Initiativkreis Unternehmerverband Soziale Dienste und Bildung

 - 
KategorienArbeitskreise

Mitarbeiterzufriedenheit und Nachwuchsgewinnung

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Interessenten unseres Unternehmerverbanded Soziale Dienste und Bildung,

wir laden Sie jetzt schon ein zu unserem Initiativkreis des Unternehmerverbandes Soziale Dienste und Bildung zu dem Thema „Mitarbeiterzufriedenheit und Nachwuchsgewinnung“.
Fast alle unter Ihnen leiden zumindest in bestimmten Berufsgruppen unter Fachkräftemangel.
Aber selbst wenn nicht, ist Ihr Anliegen in der Regel eine hohe Zufriedenheit unter Ihren Mitarbeitern, denn das führt zu einem guten Arbeitsklima bzw. zu guter Kundenbetreuung und erhöht so auch wiederum den guten Ruf Ihres Hauses.
Dieser wiederum hilft, neue Kunden, aber auch Nachwuchs für Ihre Mitarbeiterschaft zu gewinnen.
Mitarbeiter binden, damit sie zufrieden sind und nach innen wie außen darüber entsprechend positiv berichten, ist eine win-win-Strategie für alle Beteiligten.

Sie alle sind da bereits vielfältig unterwegs.
Daher soll es nicht darum gehen, ob man die Zufriedenheit steigert, sondern wie.
Im Vordergrund soll stehen, welche Aktivitäten des Arbeitgebers wirklich die Attraktivität der Berufe steigern, so dass Aufwand und Nutzen in gutem Verhältnis zueinander stehen.
Denn getan wird inzwischen ja viel. Die Frage ist eher, ob es immer effizient geschieht und wirklich die Bedürfnisse der (zukünftigen) Mitarbeiter trifft.

Es werden auch junge MitarbeiterInnen / Auszubildende an unserem Initiativkreis teilnehmen, damit sie selbst darlegen, was ihnen bei ihrer Arbeit wichtig ist.

Um der Frage, was junge Menschen bewegt, in soziale Berufe (von der Erziehung bis zur Pflege) zu gehen, bzw. diese Berufe attraktiv macht, auf einer noch breiteren Basis nachzugehen, haben wir einen Maßnahme-Katalog mit Beispielen erarbeitet, mit denen man die Mitarbeiterbindung stärken kann. Diesen Katalog senden wir Ihnen zu, wenn Sie an unserem Erfahrungsaustausch am 9. September teilnehmen.

Die Liste der Maßnahmen ist nur beispielhaft und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bitte nutzen Sie die Sommerzeit, um mit Hilfe des Fragebogens Ihre MitarbeiterInnen / Auszubil-denden zu fragen, was diese bewegt, bei Ihnen zu arbeiten und was ggf. ihre Zufriedenheit erhöhen würde.

Dabei geht es natürlich nicht darum, den Fragebogen in der Einrichtung an alle Mitarbeiter auszuteilen – das würde nur Begehrlichkeiten wecken, die gar nicht zu erfüllen sind -, sondern gezielt Maßnahmen bei MitarbeiterInnen / Azubis anzusprechen, um sich als Arbeitgeber ein Bild zu machen.

Sie können in dem Maßnahmenkatalog in der pdf-Datei mit Acrobat Reader
unter „Werkzeuge“ und dort in der Rubrik „Ausfüllen und unterschreiben“
über das Feld „Ich“ bei der Frage: „Wer muss zuerst ausfüllen und unterschreiben?“
mit dem Anklicken des Kreuzes × rechts der Kopfzeile „Ausfüllen und unterschreiben“
jedes Kästchen anklicken / ankreuzen, das Sie kennzeichnen möchten.
Selbstverständlich geht es auch auf dem Ausdruck manuell.

Bitte senden Sie den Fragebogen mit entsprechenden Kreuzchen (diese müssen nicht bei allen Maßnahmen stehen, es reichen auch einzelne Maßnahmen, um Schwerpunkte zu bilden)
bis spätestens 20. August 2019
per Mail zurück an schulte(at)unternehmerverband(dot)org

Wir laden Sie sodann herzlich ein zum Erfahrungsaustausch im Rahmen unseres Initiativkreises zu dem Thema „Mitarbeiterzufriedenheit und Nachwuchsgewinnung“.

Der Initiativkreis findet statt
am 9. September 2019
in unserem HAUS DER UNTERNEHMER
von 14.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr.

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

14.30 Uhr
Vortrag über Mitarbeitermotivation und –bindung am Beispiel Pflege
Prof. Dr. Gerald Lux, Dekanatsbeauftragter Gesundheit und Soziales an der FOM, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH, Essen.

15.00 Uhr
Vier Auszubildende bzw. junge MitarbeiterInnen kommen zu Wort –
eine Erzieherin im Anerkennungsjahr, eine Dual-Studentin „Soziale Arbeit“ und zwei Schüler oder junge MitarbeiterInnen aus der Pflege:
Was ist ihnen bei der Arbeit wichtig?
Was erwarten sie vom Arbeitgeber, damit sie mit ihrer Arbeit zufrieden sind?
Was würde sie bei einer erneuten Bewerbung besonders bewegen, bei einem Arbeitgeber mit solchen Arbeitsbedingungen zu arbeiten?

15.20 Uhr
Ergebnisse der Mitgliederumfrage zu der Attraktivität von Maßnahmen der Mitarbeiterbindung
Elisabeth Schulte, Geschäftsführerin des Unternehmerverbandes Soziale Dienste und Bildung
(Hier bitten wir wie oben beschrieben um Ihre Mithilfe im Vorfeld!)

15.30 Uhr
Pause

15.45 Uhr
Diskussion bzw. Erfahrungsaustausch der Teilnehmer (Mitglieder des Unternehmerverbandes Soziale Dienste und Bildung – also aus den Bereichen der Alten-/Kranken-/Behinderten-Betreuung, Kinder-/Jugendhilfe, Wohlfahrtsverbände, Kliniken, Bildungseinrichtungen u. ä.):
Wie können Mitarbeiter an die Einrichtung gebunden werden?
Was trägt zur Arbeitszufriedenheit / Motivation bei?
Welche Maßnahmen tragen auch zur Gewinnung neuer Mitarbeiter bei?
Welche Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung / -gewinnung sind effizient?
Welche Maßnahmen sind zu aufwendig?
Welche Maßnahmen sind zielführend?

16.30 Uhr
Aspekte der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) und Vorstellung des Zugangsweges über die BGF-Koordinierungsstelle
Ute Erdenberger, Referentin Gesundheitsmanagement Ruhrgebiet, Techniker Krankenkasse Münster

16.45 Uhr
Vorstellung des Internet-Portals für Gesundheitsberufe www.gomed.nrw
Frank Oberpichler, Geschäftsführer der Durian GmbH, Duisburg

Ca. 17.00 Uhr
ENDE

Wir hoffen, mit dieser Thematik Ihr Interesse zu treffen und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Anmeldung für Verbandsmitglieder und Interessenten bis zum 30. August 2019 bei Susanne Neusel, E-Mail: neusel(at)unternehmerverband(dot)org.

Ort

Duisburg

Zurück