SCI:Moers Gesellschaft für Einrichtungen und Betrieb sozialer Arbeit mbH

Soziale Ideen nehmen in Moers Gestalt an

SCI:Moers entstand 1979 / Projekte für Jugendliche, Kinder und Menschen mit Behinderung

Kochprojekte für junge Flüchtlinge, Sportangebote im offenen Ganztag, die Trägerschaft von Kitas und Schulen: Der SCI:Moers lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen. Das hat gute Gründe: Im Gegensatz zu anderen Organisationen finanziert der SCI:Moers seine Arbeit kaum aus Dauerförderungen, sondern aus Förderungen für zeitweilige Projekte. „Deshalb gehört es auch zu unseren Aufgaben, aktiv die Gesellschaft zu beobachten und aktuelle Probleme und Lösungsansätze zu formulieren. Die Projekte, um die wir uns kümmern, sind deshalb ständig im Fluss“, fasst Geschäftsführer Karl-Heinz Theußen die Grundsätze der Gesellschaft für Einrichtungen und Betriebe sozialer Arbeit – so lautet der vollständige Name – zusammen.

Hervorgegangen ist die Gesellschaft aus der Arbeit des Service Civil International Moers – geblieben sind die Abkürzung SCI und die Grundsätze. „1979 wurde SCI:Moers als lokale Gruppe der Internationalen Vereinigung gegründet“, erinnert sich Theußen, der von Beginn an Geschäftsführer war. Schwerpunkt der Arbeit war damals die Integration von Gastarbeitern in die Gesellschaft sowie die Zusammenführung mit ihren Familien. „Damit haben wir uns einem damals drängenden Problem angenommen“, so Theußen. „Als nächstes stand die in den 1980er-Jahren steigende Jugendarbeitslosigkeit für uns im Fokus“, erinnert sich der Geschäftsführer. SCI richtete Berufsbildungswerkstätten ein, wo die Jugendlichen beispielsweise zu Schreinern und Malern ausgebildet wurden. Parallel besuchten sie die Berufsschule und legten ihre Prüfung wie alle anderen vor der Handwerkskammer ab: Der Sprung in den Arbeitsmarkt war geschafft.

In der 1980er-Jahren Spielplätze gebaut
Als die Arbeitslosigkeit Ende der 1980er-Jahre sprunghaft anstieg, schuf SCI darüber hinaus Beschäftigungsprojekte für Langzeitarbeitslose: „Damals haben wir beispielsweise viele Spielplätze gebaut“, blickt Theußen zurück. Die wichtige Tätigkeit gab den Langzeitarbeitslosen Selbstvertrauen – viele konnten wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden. Die 1990er-Jahre begannen und brachten neue Herausforderungen mit sich: „Das allgemeine Feld der sozialen Arbeit gewann stark an Bedeutung“, führt der Geschäftsführer die Chronik fort. Wieder war SCI am Puls der Zeit: „1994 wurden wir Träger einer integrativen Kindertagesstätte“. Vorausschauend begann sich SCI dann auch mit der Betreuung im Offenen Ganztag zu beschäftigen: Der SCI:Moers gestaltet seit Februar 2009 die Betreuung am Nachmittag an mehreren Grundschulen und später auch an Realschulen und Gymnasien im Raum Moers und Kamp-Lintfort sowie seit Sommer 2010 an drei Hauptschulen und einer Realschule in Krefeld.

Ein weiterer aktueller Schwerpunkt ist die Jugendarbeit. „Wir kümmern uns im besonderen Maße um Jugendliche, die aus den verschiedensten Gründen Hilfe brauchen. Dazu gehört es zum Beispiel, schulmüde Jugendliche wieder ans Lernen heranzuführen, ihnen zu einer Ausbildung zu verhelfen oder ihnen sogar ein neues Zuhause zu bieten.“ Zu den vielfältigen Angeboten des SCI:Moers in diesem Bereich gehören zum Beispiel eine Jugendwerkstatt, aber auch das Betreute Jugendwohnen oder diverse Projekte.

Zwei Integrationsbetriebe
Weitere Säulen der Arbeit sind die Trägerschaft einer Gemeinschaftsschule zur Zeit von Klasse 1 bis 6 und die Integrationsbetriebe des SCI:Moers namens SCI Integrationsunternehmen und DIVERSA Integrationsunternehmen. „Dabei handelt es sich um ganz normale Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes“, so Theußen. „Die Betriebe zeichnen sich dadurch aus, dass wir Menschen in Arbeit bringen, die es ohne Hilfe schwer haben, etwa Menschen mit einer Schwerbehinderung“. So versorgt die Diversa-Großküche zwei Mensen, ein Betriebsrestaurant und eine Schulmensa mit Essen, das SCI Integrationsunternehmen ist im Bereich des Garten- und Landschaftsbaus tätig.

Neben der Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband ist das Unternehmen seit 2017 Mitglied im Unternehmerverband Soziale Dienste und Bildung. „Wir sind auch ein Sozialunternehmen und fühlen uns als solches vom Unternehmerverband optimal vertreten“, erklärt der Geschäftsführer die Beweggründe. 250 Mitarbeiter beschäftigt SCI:Moers mittlerweile, die jeden Tag ihren Teil dazu beitragen, dem Leitgedanken der Gesellschaft gerecht zu werden: „Wir gestalten soziale Ideen“.

Geraldine Klan

 

Info
SCI:Moers Gesellschaft für Einrichtungen und
Betrieb sozialer Arbeit mbH (gemeinnützig)
Hanns-Albeck-Platz 2
47441 Moers
Telefon: 02841 9578-0
www.sci-moers.de

 

Kalender

Unternehmertage und -treffen, Seminare, Arbeitskreise, Business Breaks oder Netzwerkveranstaltungen – die nächsten Termine des Unternehmerverbandes sind hier aufgelistet.

Weiterlesen

Downloads

Unsere Broschüren und Handreichungen finden Sie hier ebenso wie unsere Zeitung [unternehmen!]. Auch wenn Sie sich für unser HAUS DER UNTERNEHMER interessieren, werden Sie hier fündig.

Weiterlesen
Ansprechpartner

Ansprechpartner

Acht Juristen, ein Verbandsingenieur, eine Volkswirtin und zwei Journalisten – wenn Sie Fragen haben, helfen wir gerne weiter. Alle Ansprechpartner mit ihren Assistentinnen finden Sie hier.

Weiterlesen
HAUS DER UNTERNEHMER

HAUS DER UNTERNEHMER

Der Unternehmerverband hat seinen Sitz im HAUS DER UNTERNEHMER in Duisburg. Das Tagungs- und Kongresszentrum kann für geschäftliche wie private Anlässe gemietet werden.

Weiterlesen