Persönlichkeit entdeckt, Betriebe erkundet

180 Schüler des neunten Jahrgangs der Gesamtschule Duisburg Mitte wurden auf das Berufsleben vorbereitet

Was kann man mit 40 Blättern Papier, einem Lineal, einer Schere und Klebstoff machen? Die Antwort: Man kann mehr über seine Persönlichkeit erfahren – wenn man aus diesen Materialen in einem Team einen stabilen Turm bauen soll. Die Aufgabe, die den Schülern der Gesamtschule Duisburg Mitte in dieser Woche gestellt wurde, war klar formuliert: Der Turm muss auf einem eigenen Fundament ohne andere Unterstützung stehen können. Er soll eine Standfestigkeit haben, die das beim Bau verwendete Lineal und die verwendete Schere auf einer Plattform zu tragen vermag. Mit anderen Worten: Auf die Stabilität des Papierturms kommt es entscheidend an. Die Aufgabe an die Neuntklässler ist Teil eines intensiven Bewerbungstrainings, das in dieser Woche – organisiert vom Unternehmerverband in Kooperation mit der Agentur für Arbeit – an der Gesamtschule durchgeführt wurde.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler ihre Persönlichkeit schon im Vorfeld der Turmaufgabe mithilfe eines Selbsttests „Finde Deine Rolle im Team“ erkundet und sich selbst anhand eines Steckbriefs präsentiert haben, macht das gemeinsame Bauprojekt eine vertiefende Reflexion der eigenen Persönlichkeitsmerkmale möglich. Bin ich in einem Team eher ein Macher, ein Umsetzer, ein Perfektionist oder gar ein Koordinator? Das gemeinsame Errichten eines Papierturms fördert erstaunlich viele Erkenntnisse zu Tage. Die Teamarbeit hilft den Schülern, sich selbst zu entdecken. Projektleiterin Daniela Koch erläutert die Ziele des Trainings: „Die Schüler stehen vor entscheidenden Weichenstellungen. Im nächsten Schuljahr sind viele von ihnen bereits mit der Berufswahl konfrontiert. Es ist für sie jetzt wichtig zu wissen, wer sie sind und wo sie hin wollen.“ Um später einen Realitätsschock zu vermeiden, sei eine gründliche Berufsorientierung das A und O.

Realitätsnah und praxisorientiert ging es für die Schüler im Rahmen des Trainings weiter. In Kleingruppen bekamen sie Gelegenheit, spannende Duisburger Unternehmen zu erkunden und mögliche spätere Arbeitsplätze so unmittelbar in den Blick zu nehmen. Mit dabei war auf Unternehmensseite ein abwechslungsreicher Querschnitt der heimischen Wirtschaft. Im Einzelnen konnten die Schüler folgende Betriebe entdecken: WALZER Elektronik Vertriebsgesellschaft mbH, Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, MTS Systemgastronomie GmbH, Wäscherei Freytag GmbH & Co. KG, Feuerwehr Duisburg, Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift, Stadtbibliothek Duisburg, Gottfried-Schultz GmbH Co.KG, Kühne und Nagel (AG & Co).KG, Stadtwerke Duisburg AG, Deutsche See GmbH, Theodor Fliedner Stiftung, BARMER GEK Duisburg, Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR, Mercure Hotel Duisburg City und die AWO Cura gGmbH (Ernst-Ermert-Seniorenzentrum).

Der Unternehmerverband führt an insgesamt 20 Duisburger Schulen Projekte zur Berufsvorbereitung durch. Unterstützt wird er dabei im Rahmen des Projekts der Vertieften Berufsorientierung von der Agentur für Arbeit Duisburg.

Beim Turmbau: Schülerinnen der Gesamtschule Duisburg Mitte (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org