„Hy“pe um Wasserstoff

Verbandszeitung [unternehmen!] neu erschienen / Titelthema Wasserstoff / Interviews über Plan B in der Corona-Pandemie und über Menschen mit Behinderungen, die in dieser Krisen-Zeit besonders leiden

Nicht nur im Periodensystem steht H, Wasserstoff, an erster Stelle. Als Energieträger bzw. Speicher regenerativer Energie ist „Hydrogen“ Hoffnungsträger für Mobilität und Industrie. Weil ausgerechnet die Region, deren Landschaft über Jahrzehnte von rauchenden Schloten geprägt war, das größte Potenzial für grünen Wasserstoff hat, stellt der Unternehmerverband das Thema in den Mittelpunkt seiner neuen Verbandszeitung [unternehmen!]. In zwei Teilen erscheint darin ein Überblick über die eigentliche Technologie, die Aktivitäten vor Ort und auch die Perspektiven für den Standort Ruhr-Niederrhein. „Weil Know-how und Kapazität, Produzent und Abnehmer, Macher und Antreiber hier vorhanden sind, könnte Wasserstoff die tragende Säule für ein modernes, neues Ruhrgebiet sein“, betont Hauptgeschäftsführer Wolfgang Schmitz. Gerade für Duisburg ergeben sich durch die H2-Technologie viele Chancen – dieser Stadt, in der gerade einiges in Bewegung gerät, widmet sich die [unternehmen!] auf einer ganzen Seite.

Geprägt ist die neue Ausgabe von zahlreichen Interviews, schwerpunktmäßig rund um die Corona-Pandemie: Fünf Unternehmer aus besonders betroffenen Branchen sprechen über die Auswirkungen der Krise auf ihr Unternehmen, den möglichen Plan B und ihren Appell an die Politik. Gleiches Thema, ganz anderer Blickwinkel: Unter der Überschrift „Nehmt die Belange der Menschen mit Behinderung endlich wahr!“ geht es darum, wie diese die Corona-Pandemie erleben und wie die vielen Lebenshilfen vor Ort die Situation meistern.

Über einige weitere Mitgliedsunternehmen wird so berichtet: Deufol in Mülheim ist Spezialist für Verpackungen aller Größenklassen, bei Menerga, ebenfalls in Mülheim ansässig, dreht sich seit genau 40 Jahren alles um Klima- und Lüftungstechnik und bei der Gutehoffnungshütte Radsatz GmbH in Oberhausen investiert ein früherer Stipendiat heute Millionenbeträge in Neumaschinen.

Die Ausgabe enthält zudem einen juristischen Fachbeitrag zum Thema „Mobile Working und Homeoffice“ sowie eine Terminübersicht der Seminare für Fach- und Führungskräfte ab Sommer 2021 im HAUS DER UNTERNEHMER bzw. online.

Die Zeitung [unternehmen!] kann hier abgerufen werden; gedruckte Exemplare können im HAUS DER UNTERNEHMER in Duisburg-Buchholz kostenlos abgeholt werden.

Die 24-seitige Verbandszeitung [unternehmen!] beinhaltet wieder viele Reportagen aus den hiesigen Firmen, die Mitglieder des Unternehmerverbandes sind. (Cover: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Raphaela Joy Heuthe

Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:heuthe(at)unternehmerverband(dot)org