Der Berg kommt zum Propheten

InfoMobil der Metall- und Elektroindustrie legt zweitägigen Stopp an der Gustav-Heinemann-Realschule in Duisburg ein / Schüler lernen Ausbildungsberufe und

-betriebe kennen

 

Den Berg zum Propheten bringt der Unternehmerverband zum Wohle von 70 Schülern der Gustav-Heinemann-Realschule in Duisburg: Das InfoMobil, ein fahrendes Berufsinformationszentrum der Metall- und Elektro-Industrie, macht heute (13. Februar 2014) und morgen auf dem Schulhof Halt. Im Gelenkbus erwarten die Jugendlichen Maschinen zum Ausprobieren, Infoterminals mit Kontaktdaten zu ortsansässigen Ausbildungsbetrieben sowie Filme und Materialien über die Berufe in der „M+E“-Industrie. „In technischen Berufen gibt es Nachwuchssorgen, weil die Chancen zu wenig bekannt sind, aber auch, weil noch Vorurteile herrschen, in der Industrie käme es hauptsächlich auf Muskelkraft an“, weiß Elisabeth Schulte, die beim Unternehmerverband für den Bereich Schule/Wirtschaft verantwortlich zeichnet. Im InfoMobil erfahren die Schüler: Industrie- und Zerspanungsmechaniker, IT-Systemelektroniker oder Industriekaufleute verdienen schon in der Ausbildung sehr gut, außerdem haben Absolventen beste Aussichten auf eine Karriere in einer Zukunftsbranche. Das InfoMobil wird bei seinem Einsatz an der Gustav-Heinemann-Realschule von der Agentur für Arbeit Duisburg unterstützt; Gabriela Brands-Karakus: „Das InfoMobil hilft uns Beratern der Agentur für Arbeit, junge Menschen für eine Berufsausbildung in den Metall- und Elektroberufen zu gewinnen. Sie können so die dringend benötigten Facharbeiter von morgen werden.“

Die Siebt-, Neunt- und Zehntklässler der Gustav-Heinemann-Realschule übten sich in kleinen Gruppen im Drehen und Fräsen mit der CNC-Maschine, welche sie unter Anleitung selbst programmieren konnten, und arbeiteten an einem modularen Produktionssystem. „So erhalten sie Einblick in die Entstehung eines Produktes von der technischen Zeichnung bis zum Fertigungsprozess“, erläutert Schulte. Lehrerin Franca Angenendt, an der Schule auch die Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung, freut sich über diesen praktischen Unterricht, der zeigt, warum und wie Mathe, Physik & Co. im Berufsleben tagtäglich benötigt werden: „Die Gustav-Heinemann-Realschule ist MINT-Schule und legt besondere Akzente auf den naturwissenschaftlichen/technischen Unterricht. Denn gerade Realschüler/innen haben in Handel und Industrie sehr gute Ausbildungschancen.“

Elisabeth Schulte vom Unternehmerband fasst das Ziel des InfoMobil-Einsatzes, der sich im kommenden Herbst auch an anderen Schulen in Duisburg wiederholen wird, zusammen: „Technische Berufe sind noch nicht genug im Fokus der Jugendlichen, vor allem auch nicht der Mädchen. Das wollen wir mithilfe des InfoMobils ändern, denn Technik kann ungemein spannend sein! Der hochmoderne Bus bietet eine Mischung aus Theorie und Praxis und lädt zum Entdecken ein.“ Seit über 20 Jahren wird das InfoMobil nun schon eingesetzt; für die Schulen entstehen keinerlei Kosten, da der Unternehmerverband das Projekt finanziert und betreut. Der Fokus des Verbands liegt dabei auf der Nachwuchssicherung im Bereich der so genannten MINT-Berufe, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Weiterführende Informationen rund um die Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie sind online unter www.meberufe.info abrufbar. Ansprechpartnerin in Duisburg ist Elisabeth Schulte, Telefon: 0203 99367-125, E-Mail: schulte@unternehmerverband.org

Bildunterschrift: Schüler der Klasse10 von der Gustav-Heinemann-Realschule mit ihrer Berufsorientierungslehrerin Franca Angenendt (l.) und Dipl.-Ing. Claudio Schmickler (hinten) vom InfoMobil. (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org