Christiane Schmidt jetzt ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht

Vorstand der Lebenshilfe Mülheim für fünf Jahre berufen

Christiane Schmidt, Vorstand der Lebenshilfe e.V. Ortsvereinigung Mülheim an der Ruhr, ist von der Präsidentin des Landesarbeitsgerichtes Düsseldorf, Brigitte Göttling, zur ehrenamtlichen Richterin am Arbeitsgericht Oberhausen ernannt worden. Ab dem 1. Januar 2020 wird sie für fünf Jahre bei Arbeitsgerichtsprozessen mit einem vollwertigen Stimmrecht an der Seite eines Berufsrichters mitentscheiden. „Die Arbeit als Arbeitsrichterin ist gerade für Arbeitgeber eine spannende Aufgabe. Man lernt viel darüber, wie arbeitsrechtliche Konflikte in Unternehmen entstehen und eskalieren. Natürlich ist es unsere Aufgabe als Arbeitsrichter, aktiv an der Lösung dieser Konflikte mitzuwirken. Man kann aber auch für sich persönlich viel mitnehmen – nämlich wie solche Konflikte frühzeitig entschärft und beigelegt werden können“, blickt Schmidt in die Zukunft. Die Lebenshilfe Mülheim bietet Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen soziale Dienstleistungen und offene Hilfen an, von der Beratung über Bildungs- und Freizeitangebote bis hin zu Wohnlösungen.

Rund 10.000 ehrenamtliche Richter stehen derzeit den Berufsrichtern an den Arbeitsgerichten in NRW zur Seite – je zur Hälfte aus Kreisen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Die Rechtsfindung liegt also nicht allein in den Händen der Berufsrichter mit juristischer Ausbildung. Damit soll die Verbindung zwischen Rechtsprechung und gesellschaftlicher Wirklichkeit gefördert werden. „Die ehrenamtlichen Richter kennen das Arbeitsleben aus eigener Erfahrung, und das kann für die Beurteilung eines Falles hilfreich sein“, so der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz. Dabei seien sie keinesfalls „Richter zweiter Klasse“. „Ehrenamtliche Richter haben dieselben Rechte und Pflichten wie die Berufsrichter. Sie sind ebenfalls unabhängig und frei von Weisungen.“

Der Unternehmerverband Ruhr-Niederrhein verfügt über das Vorschlagsrecht. So bringt die Arbeitgeberorganisation immer wieder Geschäftsführer, erfahrene Personalleiter und Führungskräfte mit Mitarbeiterverantwortung aus dem Kreise ihrer Mitgliedsunternehmen an die hiesigen Arbeitsgerichte.

Beim Unternehmerverband sind deutschlandweit 700 Firmen aller Branchen und Größen organisiert, der regionale Schwerpunkt liegt im Ruhrgebiet, am Niederrhein und im Westmünsterland. Interessenten für das Amt des ehrenamtlichen Richters aus Kreisen der Arbeitgeber kontaktieren beim Unternehmerverband Wolfgang Schmitz, Tel. 0203 99367-106, E-Mail: schmitz@unternehmerverband.org

Christiane Schmidt, Vorstand der Lebenshilfe e.V. Ortsvereinigung Mülheim, ist zur ehrenamtlichen Richterin am Arbeitsgericht Oberhausen berufen worden. (Foto: privat)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org