120 Schüler meisterten „Berufe-Parcours“

Veranstaltung des Unternehmerverbandes für die „Vertiefte Berufsorientierung“

Nicht über Berufe reden, sondern sie erlebbar und begreifbar machen – das ist das Ziel des Berufe-Parcours, den der Unternehmerverband in der Realschule im Gustav-Heinemann-Schulzentrum in Dinslaken 120 Jugendlichen angeboten hat. Im Rahmen des Projektes „Vertiefte Berufsorientierung“, das die Agentur für Arbeit Wesel finanziert, durchliefen die Achtklässler den Parcours, damit sie sich etwas unter den Berufsfeldern vorstellen können und wissen, welche Fähigkeiten für eine Ausbildungsrichtung typisch und unabdingbar sind.

An sechs Stationen lernten die Schüler unterschiedliche handwerkliche, technische und service-orientierte Tätigkeiten kennen: Holz verarbeiten, Überweisungsträger ausfüllen, Verbände anlegen, Puls messen, Tische eindecken und dekorieren sowie Draht biegen. „Diese Aufgaben werden unter fachkundiger Aufsicht erledigt und bewertet“, erläutert Daniela Koch vom Unternehmerverband, die das Projekt für den Kreis Wesel betreut. Am Ende, so die 27-jährige Wirtschaftsjuristin, bekommen die Schüler ein Arbeitsblatt, mit dem sie entdeckte Stärken und Fähigkeiten reflektieren sollen. „Mit unserer Unterstützung werden diese mit geeigneten Ausbildungsrichtungen zusammengebracht“, so die Ausbildungs- und Personalexpertin Koch.

Warum die Berufsorientierung von so großer Bedeutung ist, macht Michael Niel, Pressesprecher der Arbeitsagentur Wesel, deutlich: „Gerade in der heutigen Zeit müssen sich die jungen Menschen früh über ihren beruflichen Werdegang informieren und damit ihre Zukunft aktiv in die Hand nehmen.“ Gerne nimmt die Schule das Angebot des Berufe-Parcours für ihre Schüler an, so die Lehrerin Astrid Dames: „Während unserer dreijährigen Arbeit im Projekt ZUG (Zukunftsgestaltung von Jg. 8 – 10) ) ist es uns wichtig, den Jugendlichen konkrete Eindrücke zu verschiedenen Anforderungen in den Berufsfedern zu vermitteln. Nur ein gut vorbereiteter und informierter Schüler kann gezielt seinen Weg in die Berufswelt wählen.

Weitere Informationen bei Daniela Koch, Tel. 0203 99367-230, koch(at)uvgruppe(dot)de

 

Insgesamt 120 Realschüler erprobten am Gustav-Heinemann-Schulzentrum beim Berufe-Parcours des Unternehmerverbandes ihre Fähigkeiten.

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org