Unternehmerverband wirbt für Lange Nacht der Industrie am 17. Oktober

Michael J. Walter sieht große Chance für Verbesserung des Dialoges zwischen Unternehmen und Gesellschaft – Info-Veranstaltung für alle interessierten Unternehmen am 23. April

Industrie-Unternehmen öffnen ihre Pforten und laden Interessierte ein, sich ein Bild von ihrer Arbeit zu machen. Das ist auf den Punkt gebracht das Prinzip der Lange Nacht der Industrie, die am 17. Oktober zum dritten Mal stattfindet. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat wie im vergangenen Jahr die Schirmherrschaft über die Industrie-Nacht übernommen. Der heimische Unternehmerverband wirbt bei Industrie-Unternehmen und Bevölkerung in seinem angestammten Verbreitungsgebiet (u.a. in Duisburg, Mülheim an Ruhr, Oberhausen, in den Kreisen Borken, Wesel und Kleve) für die Veranstaltung.

„Je mehr Unternehmen mitmachen, umso besser. Wir brauchen diesen Austausch, wie ihn die Lange Nacht ermöglicht. Wenn man sich besser kennenlernt, entwickelt man auch mehr Verständnis füreinander“, plädiert Michael J. Walter, Vorstandsvorsitzender der Unternehmerverbandsgruppe, für eine breite Beteiligung an der Langen Nacht. Michael J. Walter sieht im Austausch zwischen Industrie und Gesellschaft das entscheidende Mittel, um künftig Konflikten, zum Beispiel über industrielle Bauprojekte, vorzubeugen.

Die zweite Lange Nacht der Industrie im vergangenen Jahr war ebenso wie die erste ein voller Erfolg: Mehr als 2.500 Gäste besuchten im Oktober 2012 nach Einbruch der Dämmerung 56 Unternehmen an Rhein und Ruhr. Die Lange Nacht der Industrie bietet den Unternehmen auch die Chance, sich als hochmoderne und innovative Industriebetriebe sowie als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. „In diesem Jahr wollen wir besonders auch mittelständische Unternehmen ansprechen und zur Beteiligung an der Langen Nacht aufrufen“, so Michael J. Walter. Der industrielle Mittestand sei zentraler Pfeiler der deutschen Wirtschaft und gehöre mit seinen Potentialen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit.

Unternehmen, die sich vorab über die Lange Nacht der Industrie informieren möchten, sind eingeladen, eine Informationsveranstaltung am Dienstag, 23. April 2013 um 16:00 Uhr zu besuchen. Die Veranstaltung findet im Haus der Unternehmer in Duisburg statt (Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg). Anmeldungen nimmt Marion Hörsken (geschaeftsstelle@zukunft-durch-industrie.de) gerne entgegen.

Träger der Veranstaltung sind die Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie e. V., die Industrie- und Handelskammern, Unternehmerverbände und Industriegewerkschaften der Region.

Firmen, die Interesse haben, bei der Langen Nacht der Industrie dabei zu sein, können sich bis zum 31. Mai anmelden. Auf die Teilnahmekosten – inklusive Organisation, Werbe-Paket und Bustransfer der Besucher – erhalten interessierte Unternehmen, die sich bis zum 26. April anmelden, einen Rabatt.

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.zukunft-durch-industrie.de

Über „Zukunft durch Industrie e. V.“
„Zukunft durch Industrie e. V.“ ist als gesamtgesellschaftliche Initiative unabhängig von einzelnen Unternehmen, Parteien, Verbänden oder sonstigen Institutionen. Der Verein versteht sich als Kommunikationsplattform, die alle gesellschaftlichen Gruppen zum Dialog einlädt, um den Nutzen einer modernen Industrie für die Gesellschaft verständlich aufzuzeigen und bestehende Chancen und Risiken zu diskutieren. Derzeit hat der Verein rund 140 Mitglieder. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetpräsenz des Vereins: http://www.zukunft-durch-industrie.de/

Über die LANGE NACHT DER INDUSTRIE
Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE Rhein-Ruhr findet nun zum dritten Mal statt. Sie ist ein bundesweit einzigartiges Veranstaltungskonzept, in dessen Rahmen Unternehmen potenziellen Mitarbeitern, Schülern, Studierenden und anderen Interessierten einen Blick hinter ihre Werkstore gewähren. Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE bringt Industriebetriebe und Menschen einer Region zusammen. 2012 nutzten bundesweit 229 Unternehmen die Möglichkeit, Bürgern, Schülern, Studierenden, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchenden die vielfältigen Berufs- und Karrierechancen in ihren Betrieben und Branchen vorzustellen. Veranstaltungsagentur ist prima events. Mehr Infos unter: http://www.langenachtderindustrie.de/standorte/rhein-ruhr/region.html

Die Lange Nacht der Industrie: hier ein Bild, das im Rahmen der Veranstaltung beim Duisburger Unternehmen DK Recycling und Roheisen GmbH aufgenommen wurde (Foto: Ullrich Sorbe, Duisburg)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Geschäftsführer Kommunikation

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Avelina Desel

Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:desel(at)unternehmerverband(dot)org