Grundlagen der Umsatzsteuer

Datum:  - 
Seminar-Nummer: S042020
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 510,- / 420,-* Euro
Zielgruppe: Mitarbeiter aus den Bereichen Personal, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen, Mitarbeiter aus dem Bereich Verkauf und Vertrieb
Anmelden

Zuordnung der Umsätze, Abgrenzung, Meldepflichten, Vorsteuer

In diesem Seminar werden die zu besteuernden Tatbestände des UStG besprochen.

Neben den Grundsätzen der Lieferung, Werklieferungen und der sonstigen Leistung stellt Ihnen der Referent auch die Besonderheiten der Reihengeschäfte vor. Außerdem werden die durch die Änderungen der Mehrwertsteuersystemrichtlinie (MwStSystRL) ab 2020 eingetretenen Änderungen im Binnenmarkt thematisiert und intensiv vorgestellt. Insbesondere werden die neuen Meldepflichten, die Lagerlieferungen betreffen, intensiv besprochen. 

Die Regelungen des Reverse Charge Verfahrens, die Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug, die Rechnungserteilung und die Rechnungskorrektur werden ebenfalls praxisgerecht erarbeitet.

 

Steuerbarkeit / Grundsätze

  • Abgrenzung Lieferungen / Werklieferungen und sonstige Leistungen
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb
  • Ort der Lieferung und der sonstigen Leistung und des innergemeinschaftlichen Erwerbs
  • Gebietseinteilung

Steuerbefreiungen 

  • Ausfuhr und innergemeinschaftliche Lieferungen

Neuregelungen im Binnenmarkt ab 2020

  • Innergemeinschaftliche Lieferungen,
  • Verbringen als Lieferung und Erwerb und Besonderheiten „Konsignationlager“,
  • Reihengeschäfte, Versandhandel
  • Meldepflichten / Entstehung der Steuer
  • Nachweise
  • Besonderheiten Reihengeschäfte / innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte

Reverse Charge Verfahren

  • Grundsätze innerhalb der EU
  • Überblick über die Fälle des § 13b UStG

Rechnungserteilung  / Vorsteuerabzug

  • Rechnungsinhalte unter Beachtung der Rechtsprechung des EuGH und des BFH
  • Grundsätze des Vorsteuerabzugs, Vorsteuerabzugsverbote
  • Kleinbetragsrechnung
  • Berichtigung von Rechnungen und Auswirkungen auf den Vorsteuerabzug

Änderung der Bemessungsgrundlage

  • Besondere Fälle unter Beachtung der Rechtsprechung

Referenten

Hans Jürgen Bathe

Diplom-Finanzwirt, Potsdam

Dipl.-Finanzwirt Hans Jürgen Bathe arbeitete zuletzt seit 2005 bis 2016 als Dozent an der Fachhochschule für Finanzen NRW (Nordkirchen). Seit Jahren leitet er Seminare zu steuerrechtlichen Themen mit dem Schwerpunkt Umsatzsteuer. Außerdem ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen und als Gutachter im Bereich der Umsatzsteuer tätig.

Anmelden