Wirtschaft sichert auch neuem Oberbürgermeister konstruktive Zusammenarbeit zu

Der hiesige Unternehmerverband gratuliert Ulrich Scholten und sieht große gemeinsame Herausforderungen

Nach seinem Wahlsieg am 13. September wartet viel Arbeit auf den neuen Oberbürgermeister Ulrich Scholten (SPD). Gerade der Wirtschaftsstandort Mülheim an der Ruhr steht vor großen Herausforderungen. Der Unternehmerverband hat dem neu gewählten Stadtoberhaupt bereits eine konstruktive Zusammenarbeit zugesichert. „Mülheim zeichnet sich durch das große Engagement seiner Stadtgesellschaft aus. Es wird auch in Zukunft darauf ankommen, das Politik und Wirtschaft in einem engen Dialog stehen“, unterstreicht der Vorsitzende des Unternehmerverbandes Mühlheimer Wirtschaft Hanns-Peter Windfeder. Das trotz unterschiedlicher Interessen der Akteure grundsätzlich gute Miteinander in der Stadt sei nicht selbstverständlich, müsse weiter gepflegt und für die anstehenden Aufgaben genutzt werden.

Zwar steht der Wirtschaftsstandort Mülheim im Ruhrgebietsvergleich noch recht gut da. Gegenüber anderen überregionalen Standorten, mit denen sich die Stadt zunehmend im Wettbewerb befindet, gerät aber auch Mülheim ins Hintertreffen. „Eine Arbeitslosigkeit von über 8 Prozent und eine jährliche Neuverschuldung von 100 Millionen Euro sind schwere Hypotheken für die Zukunft. Wir dürfen uns damit nicht abfinden, sondern müssen alles tun, um besser zu werden“, betont Windfeder. Die Unternehmerschaft sieht noch ungenutzte Potenziale, die der neue Oberbürgermeister heben kann. Ein Schlüssel für den Erfolg liegt aus Sicht der Wirtschaft in eine bessere Zusammenarbeit der Revierstädte.

Beide Kandidaten bei der Oberbürgermeisterwahl hatten bereits vor dem Wahltermin angekündigt, an wichtigen gemeinsamen Projekten von Stadt und Wirtschaft festzuhalten. So will auch Ulrich Scholten den vom Unternehmerverband initiierten Leitbildprozess zum Erfolg verhelfen. Ebenso hat er angekündigt, dass Bündnisse Familie als „Chefsache“ fortzuführen. Für den Unternehmerverband ist in jedem Fall klar, dass man auch weiterhin die Hand zur Zusammenarbeit reiche. „Wir wollen mitmachen und mitgestalten, wenn es um die Zukunft unseres Standorts geht“, betont Windfeder.

Hanns-Peter Windfeder, Vorsitzender des Unternehmerverbands Mülheimer Wirtschaftsvereinigung e. V. (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org