Unternehmerverband berät: Wenn der Aufschwung kommt, ist Demografie wieder Thema

Die ersten Konjunktur-Indikatoren zeigen wieder nach oben, einige Unternehmen beenden schon die Kurzarbeit, die ersten Neuaufträge landen in den Firmen: Wenn die Unternehmen nach der Krise wieder durchstarten, brauchen sie vor allem eins: qualifiziertes und eingearbeitetes Personal. „Know-how ist nicht auf Knopfdruck verfügbar, sondern eng an die Mitarbeiter geknüpft – vor allem an die Älteren“, macht Jürgen Paschold, Demografieberater bei der UVG UnternehmerverbandsGruppe, deutlich. Deshalb berät er in Sachen demografischer Wandel die rund 700 Firmen, die der UVG bundesweit angehören, schwerpunktmäßig aber in Duisburg, Mülheim und Oberhausen sowie in den Kreisen Wesel, Borken und Kleve ansässig sind.

Das Angebot an Arbeitskräften wird schon in den nächsten Jahren spürbar zurückgehen – das erfordert neue, lösungsorientierte Konzepte und Instrumente für das Personalmanagement. Bei einer demografiefesten Personalarbeit kommt vieles auf den Prüfstand: Arbeitsabläufe, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitszeit, Qualifikation, Vergütungsstrukturen und vieles mehr. „Manchen Betrieben etwa geht es um eine höhere fachliche Qualifikation ihrer Mitarbeiter, andere setzen eher auf Wissenserhalt und Wissenstransfer durch altersgemischte Teams“, berichtet Paschold. Darüber hinaus ständen auch immer die Themen Mitarbeiterbindung, Mitarbeitergespräche und leistungsfördernde Vergütungssysteme im Fokus. Wichtiges Instrument für die Beratung ist die Altersstruktur-Analyse, aus der der Demografieberater individuelle Strategien und konkrete personalpolitische Maßnahmen für das Unternehmen ableitet.

Warum die Demografie-Beratung insbesondere in der aktuellen Wirtschaftskrise sinnvoll ist, verdeutlicht Paschold: „Wenn Unternehmen die Krise jetzt nutzen, um ihre Belegschaft verstärkt zu qualifizieren, sind sie bei auflebender Konjunktur personell optimal aufgestellt. Außerdem geht die Alterung der Belegschaften auch in der Krise weiter. Daher müssen Regelungen zur Nachfolge geplant werden. Denn neue Fachkräfte zu finden wird immer schwieriger.“

Kontakt zu Jürgen Paschold unter Tel. 0203 99367-133 oder per E-Mail: paschold@uvgruppe.de

 

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org