Neuer Wirtschaftsdezernent zu Gast bei Unternehmern

Der neue Wirtschaftsdezernent Andree Haack und Wirtschaft für Duisburg wollen eine enge Zusammenarbeit

Einer seiner ersten Termine im neuen Amt führte den neuen Wirtschaftsdezernenten der Stadt Duisburg, Andree Haack, zum Unternehmerverband Wirtschaft für Duisburg. Haack stellte sich im Rahmen einer Mitgliederversammlung des Vereins den rund 40 Duisburger Unternehmern vor.

Das neue Wirtschaftsdezernat und der neue Verein Wirtschaft für Duisburg haben bereits jetzt viel gemeinsam. Ihre Entstehung haben beide auch besonders der Arbeit am Masterplan Wirtschaft zu verdanken, der im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. Die Forderung nach einem Wirtschaftsdezernenten gehörte zu den wichtigsten Zielen der Masterplanarbeit. „Wir freuen uns deswegen natürlich sehr auf die Zusammenarbeit mit Andree Haack“, betonte der Vorsitzende von Wirtschaft für Duisburg, Alexander Kranki. Themen, die angepackt werden müssten, gäbe es reichlich.

Haack freute sich bei seiner Vorstellung über einen guten Start mit einem motivierten Verwaltungsteam. Die Voraussetzungen etwas in Duisburg zu bewegen, seien gut, so der 44-jährige neue Dezernent, der mit viel Herzblut für den Standort arbeiten will. Haack, der in den vergangenen Jahren für die Industrie- und Handelskammer in Krefeld gearbeitet hat, ist gebürtiger Duisburger.

Zwar könne er wenige Tage nach Amtsantritt noch kein detailliertes Arbeitsprogramm vorlegen, er sei noch in der Zuhörphase. Fest steht für ihn jedoch, dass er am Image des Wirtschaftsstandorts Duisburg arbeiten will: „Der Standort Duisburg ist in vielen Bereichen außergewöhnlich. Die zentrale Lage, der Hafen, die Kontakte zu China – hier gibt es so viel Positives. Mein Ziel ist es, die Potentiale Duisburgs nach außen sichtbarer zu machen. Ich freue mich deswegen, dass ,Wirtschaft für Duisburg‘ hier einen Schwerpunkt seiner Arbeit sieht“, betonte Haack, der auch seinerseits die Bereitschaft zu einer intensiven Zusammenarbeit mit den Unternehmern unterstrich.

Gelegenheiten zur Zusammenarbeit wird es in Zukunft viele geben. So berichteten Alexander Kranki und der Geschäftsführer des Vereins, Matthias Heidmeier, vom aktuellen Stand bei der Umsetzung des Arbeitsprogramms von Wirtschaft für Duisburg. Bei den Vorstandsprojekten „Campus Wedau“, der Weiterentwicklung des Standortimages sowie der Mitarbeit am Ziel der Smart City, habe die intensive Sacharbeit begonnen. Bei allen Themen gäbe es Bewegung. Beim digitalen Masterplan der Stadt Duisburg sei man auch offiziell Partner der Stadt und Mitunterzeichner der Smart City-Absichtserklärung. Aus der Mitgliedschaft heraus wurden insbesondere die Themen „wirtschaftsfreundliche Verwaltung“ und der Aufbau eines Veranstaltungsformats für Duisburger Immobilienakteure vorangetrieben. Hier stehen im August und September die ersten Termine an.

Enge Zusammenarbeit vereinbart (v.l.n.r.): Alexander Kranki (Wirtschaft für Duisburg), der neue Wirtschaftsdezernent Andree Haack und Matthias Heidmeier (Wirtschaft für Duisburg) (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org