Neuer Tarifvertrag macht zukunftsfähig

- Löhne und Gehälter steigen um mindestens zwei Prozent

- Einmalzahlung über 400 Euro

- Einstiegsgehälter werden betriebsspezifisch geregelt

- Wegweisender bundesweiter Abschluss

 

Die Mitarbeiter im Industrieservice erhalten ab 1. September mindestens zwei Prozent mehr Lohn oder Gehalt sowie eine Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro. Die Entgeltvereinbarung läuft bis 31. August 2011. Zugleich enthält der zwischen dem Unternehmerverband Industrieservice und der Gewerkschaft IG BAU jetzt abgeschlossene, bundesweite Tarifvertrag eine betriebsspezifische Regelung für Einstiegsgehälter. „Das neue Tarifwerk trägt dazu bei, verantwortungsvoll die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu sichern und zugleich ein hohes Qualitäts- und Serviceniveau unserer Dienstleistungen zu gewährleisten“, unterstreicht der Vorstandsvorsitzende des Unternehmerverbandes, Stephan Beckers. Bundesweit erwirtschaften die Industrieservice-Unternehmen ein Umsatzvolumen von rund 20 Mrd. Euro. „Die von uns erreichte, strukturelle Absenkung der Einstiegs-Entgelte um zehn Prozent für neu einzustellende Mitarbeiter ist ein Schritt in die richtige Richtung“, so Verhandlungsführer Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes Industrieservice. Der neue Entgelt-Rahmentarifvertrag läuft bis zum 31. Dezember 2013.

Tarifverträge für die Zeitarbeit: Verhandlungen laufen
Aktuell verhandelt wird ein gesonderter Tarifvertrag für die Zeitarbeit. Hauptgeschäftsführer Wolfgang Schmitz: „Wir sind zuversichtlich, zusammen mit den Gewerkschaften einheitliche Reglungen zu schaffen, die den Unternehmen die dringend nötige Planungssicherheit geben.“

Über den Unternehmerverband Industrieservice
Der Unternehmerverband Industrieservice bündelt als Arbeitgeberorganisation die Interessen der Branche und bietet seinen Mitgliedern maßgeschneiderte Firmenverbandstarifverträge bis hin zum Flächentarifvertrag sowie Rechtsberatung und Prozessvertretung. Die Mitgliedsunternehmen sind tätig in den Bereichen Anlagenplanung, Montage, Wartung von Maschinen, Logistik sowie Reinigung. Weitere Informationen unter www.unternehmerverband-industrieservice.org

 

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org