Lison will möglichst frühen Abschluss der Tarifrunde

Unternehmerverband der Metallindustrie sieht Wettbewerbsfähigkeit im Mittelpunkt

Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmerverbandes der Metallindustrie Ruhr-Niederrhein (UVM), Heinz Lison, steht hinter dem Vorstoß von Gesamtmetall für eine rasche Lösung in der laufenden Tarifrunde. Lison: „Unsere Mitgliedsunternehmen brauchen jetzt Planungssicherheit für dieses und nächstes Jahr“. Ein möglichst früher Abschluss sei daher im Interesse sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer. Mit Blick auf die Exportleistungen der M+E-Industrie sei die Erhaltung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit das zentrale Thema. Daher sieht Lison in dem Lösungsvorschlag mit einer Einkommenserhöhung von 3 Prozent ein „stabiles Fundament für die Verhandlungen, das sowohl der überwiegend günstigen konjunkturellen Entwicklung als auch der Sicherung der Arbeitsplätze Rechnung trägt“. Gesamtmetall hat vorgeschlagen, die Reallöhne um 2,5 Prozent zu erhöhen sowie einen Konjunkturbonus von 0,5 Prozent zu zahlen. Wie Lison, der auch Mitglied der Verhandlungskommission in NRW ist, erläuterte, würde es ein Abschluss in dieser Höhe ermöglichen, viele weitere Arbeitsplätze in jenen Betrieben zu schaffen, die am Aufschwung teilnehmen. Er wies allerdings auch darauf hin, dass jedes 5. Metall- und Elektrounternehmen weiterhin „auf der konjunkturellen Schattenseite“ liegt. Von daher müsse weiter an einer Flexibilisierung der Entgelte gearbeitet werden, um die Überlebensfähigkeit dieser Betriebe zu sichern. 

Der UVM ist einer der größten M+E-Verbände und vertritt die Unternehmen aus dem westlichen Ruhrgebiet sowie vom rechten Niederrhein bis hinauf zur niederländischen Grenze. Die Tarifverhandlungen in NRW werden am 2. April fortgesetzt.

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org