Interaktive Kraftwerkserkundung im 3-D Raum

Unternehmerverband und Arbeitsagentur verschafften den Schülern des Elly-Heuss-Knapp Gymnasiums praxisnahe Einblicke in die Entwicklung und den Bau von Kraftwerken bei Hitachi

Die 15 Schüler des Physik-Leistungskurses am Elly-Heuss-Knapp Gymnasium staunten nicht schlecht, als sie jetzt im 3-D Raum der Hitachi Power Europe GmbH eine interaktive Kraftwerksführung erhielten. Das Unternehmen plant und errichtet fossil befeuerte Kraftwerke. Der Anlagenbauer liefert auch Kernkomponenten wie etwa Großdampferzeuger, Umwelttechnik, Turbinen und Mahlanlagen. Das Unternehmen mit Sitz in Duisburg beschäftigt an diesem Standort allein über 1.000 Mitarbeiter. Seit dem Sommer letzten Jahres besteht eine Kooperation zwischen Hitachi und der Schule. Darin sichert Hitachi interessierten und engagierten Schülern der Partnerschule Einblicke in modernstes Engineering und berufliche Orientierung zu.

Dies ermöglichte dem naturwissenschaftlichen Leistungskurs jetzt einen Blick hinter die Kulissen, von dem sich die Schüler fasziniert zeigten. Berufspraktiker berichteten über ihren persönlichen Ein- und Aufstieg im Unternehmen und zeigten den Schülern die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten auf. Lutz Lohmann, für die Personalauswahl im Hause zuständig, zeigt sich beeindruckt: „Dem Elly-Heuss-Knapp Gymnasium gelingt es mit großen Engagement, junge Menschen für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu begeistern. Da macht Nachwuchssuche Spaß!“

Den Kontakt zwischen den beiden Partnern vermittelte der Duisburger Unternehmerverband. Helga Kleinkorres, Referentin für Schulprojekte, unterstützt die Schule hinsichtlich der Berufsorientierung auf vielfältige Weise durch gezielte wirtschaftsbezogene Schulprojekte. Möglich macht dies das Projekt „Vertiefte Berufsorientierung“, an dem insgesamt 20 Schulen in Duisburg teilnehmen. Es wird vom Unternehmerverband mit Unterstützung der Agentur für Arbeit Duisburg durchgeführt.

Durch seine rund 700 Mitgliedsunternehmen hat der Unternehmerverband beste Kontakte zu Personalleitern und Ausbildern. „Wir bereiten die Schüler systematisch auf das Berufsleben vor. Dadurch leistet wir einen entscheidenden Beitrag zur Fachkräftesicherung“, so Kleinkorres. An insgesamt 20 Schulen in Duisburg werden mit Unterstützung der Agentur für Arbeit solche wirtschaftsbezogenen Schulprojekte durchgeführt. Weitere Informationen unter www.arbeitsagentur.de und bei Helga Kleinkorres, Tel: 0203 99367-222, E-Mail: kleinkorres(at)unternehmerverband(dot)org

Die Schüler des Elly-Heuss-Knapp Gymnasiums erkunden die Firma Hitachi

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org