Heinz Lison erhält posthum den Unternehmerpreis

Unternehmerverband baut auf dem Lebenswerk des im Mai verstorbenen Mülheimer Unternehmers seine Zukunft auf

Viele Male überreichte Heinz Lison, der im vergangenen Mai starb, den Unternehmerpreis „Traum vom Fliegen“ an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten dieser Region. Nun verlieh ihm posthum der Unternehmerverband genau diesen Preis für sein Lebenswerk. „Er hat die Struktur unserer Gruppe wie kein anderer gestaltet. Und er hat wie kein anderer dieses HAUS DER UNTERNEHMER mit aus der Taufe gehoben“, würdigte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmerverbandes Wim Abbing seinen langjährigen Weggefährten. Den Preis nahm Gisela Lison in Begleitung ihrer Tochter Dr. Simona Laakmann im Rahmen des Unternehmertages entgegen. Bei dieser Gelegenheit gedachte der Unternehmerverband seines wohl bekanntesten Repräsentanten auch mit einem filmischen Rückblick und einer Schweigeminute.

Heinz Lison selbst war es im Juli 2005, der den Unternehmerpreis „Traum vom Fliegen“ der Unternehmerverbandsgruppe erstmals verlieh; erste Preisträgerin war die Duisburger Unternehmerin Gabriela Grillo. In seiner Laudatio erklärte Heinz Lison, damals Präsident der Unternehmerverbandsgruppe, was es mit der von der Künstlerin Annette Seiler geschaffenen Skulptur aus Stahl, Blei und Keramik auf sich hat: „Es ist nicht der Tag- oder Nachtträumer gemeint, sondern der Traum desjenigen, der etwas unternimmt, sich Herausforderungen stellt, höher hinaus will.“ Mit dem Preis wird herausragendes und vorbildliches unternehmerisches Engagement gewürdigt.

Unvergessen bleibt Heinz Lison, der für seine Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Ehrenring der Stadt Mülheim an der Ruhr ausgezeichnet worden ist, durch sein ehrenamtliches Engagement im Unternehmerverband. Seit 1993 gehörte er in unterschiedlichen Funktionen den Vorständen der Unternehmerverbandsgruppe an: viele Jahre lang als Präsident und bis zum Schluss als Sprecher der regionalen Wirtschaft und Ehrenvorsitzender im Metallverband. Wim Abbing zählte eine lange Liste seiner größten Verdienste auf: „Er hat erfolgreich für die Interessen der Unternehmerschaft gekämpft. Er war ein fairer, geachteter, aber auch sehr standhafter Verhandler in vielen Tarifrunden. Er hat den Wirtschaftsstandort Ruhrgebiet nach vorn gebracht. Und er hat sich sehr für die junge Generation, für die duale Ausbildung und die Hochschule Ruhr West in seiner Heimatstadt Mülheim eingesetzt.“

 Mit Heinz Lison hatte der Unternehmerverband immer einen weithin hörbaren Fürsprecher für seine Anliegen. „Heinz Lison gelang das seltene Kunststück, Politikern, egal ob Ministerpräsidenten, Oberbürgermeistern oder Ratsmitgliedern, deutlich bis sehr deutlich die Meinung zu sagen und trotzdem gleichzeitig das menschliche und konstruktive Miteinander zu erhalten und zu stärken.“ Dem Unternehmerverband war es ein großes Anliegen, mit dem posthum verliehenen Unternehmerpreis „Traum vom Fliegen“ sein Andenken in Ehren zu bewahren. Abbing: „Wir fühlen uns seinem Erbe eines starken Unternehmerverbandes im Sinne einer starken und verantwortlichen Stimme der Wirtschaft verpflichtet. Wir verneigen uns vor einem Lebenswerk, auf dem wir die Zukunft unseres Verbandes aufbauen können.“

Viele Male überreichte Heinz Lison, der im vergangenen Mai starb, den Unternehmerpreis „Traum vom Fliegen“, nun nahm seine Frau den Preis stellvertretend entgegen (v.l.n.r.): Wolfgang Schmitz (Unternehmerverband), die Ehefrau von Heinz Lison Gisela Lison, Tochter Dr. Simona Laakmann und Wim Abbing (Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Matthias Heidmeier

Geschäftsführer Kommunikation

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:heidmeier(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org