Gesucht: Familienfreundliche Unternehmen

Auszeichnung des Duisburger Bündnisses für Familie geht in die 2. Runde / Bewerbungen sind bis zum 21. August möglich

Flexible Arbeitszeiten, Telearbeit, Homeoffice, eine betriebliche Kinderbetreuung bis hin zu der Möglichkeit, Kinder mit ins Büro zu bringen – Familienfreundlichkeit wird in vielen Unternehmen groß geschrieben. Mit der Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen in Duisburg“ möchte das lokale Bündnis für Familie das Engagement Duisburger Firmen in Sachen Familienfreundlichkeit würdigen. Das gemeinsame Ziel: Etwas für Familien und damit auch für den Standort Duisburg tun.

Jetzt sind Firmen wieder aufgerufen, sich zu bewerben. Mitmachen kann jedes Unternehmen, egal welcher Größe und Branche. Einzige Voraussetzung: Die Unternehmen sollten ihren Sitz in Duisburg haben und sich zum Thema Familienfreundlichkeit bekennen. Es können sowohl Unternehmerinnen und Unternehmer selbst als auch Betriebsräte und Beschäftigte ihr Unternehmen für den Preis vorschlagen. „Familienfreundliche Leistungen sind nicht nur eine Zugabe des Arbeitgebers, sondern mehr und mehr harte Faktoren in Wettbewerb um die besten Köpfe. Deswegen ist es gut, dass wir familienfreundliche Vorbilder herausstellen“, so Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Dr. Stefan Dietzfelbinger, Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, betont in diesem Zusammenhang die Win-win-Situation für beide Seiten: „Zufriedene Beschäftigte sind leistungsfähiger und motivierter.“

Im letzten Jahr wurden KROHNE Messtechnik und die Niederlassung West der DEUTAG GmbH & CO für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Bei der Firma DEUTAG GmbH lobte die Jury die ganzheitliche Strategie, die auch andere wichtige gesellschaftliche Bereiche wie z. B. die Ausbildung von Nachwuchs (u.a. von Mitarbeiterkindern) sowie die Qualifizierung und Gesundheit der Beschäftigten in den Blick nimmt. Die Firma KROHNE bietet ihren Mitarbeitern nicht nur Unterstützung im Bereich der Kleinkindbetreuung, sondern auch Angebote für Mitarbeiterkinder in Teenageralter. Die Jury verwies hier vor allem auf das internationale Austauschprogramm FLOW. Hierbei haben Kinder von Mitarbeitern im Alter zwischen 15 und 19 Jahren die Möglichkeit, in eine Austauschfamilie an einen der vielen KROHNE-Standorte weltweit zu kommen.

Oberbürgermeister Sören Link freut sich über die Qualität der damals eingegangenen Bewerbungen. Er sieht die bestehende familienfreundliche Arbeit in Duisburger Unternehmen bestätigt: „Betriebskindergartenplätze, Beratungsangebote für familiäre Ausnahmesituationen, flexible Arbeitszeitmodelle aber auch Geldleistungen sind nur einige Rahmenbedingungen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern.“

Im Januar letzten Jahres hatte der Oberbürgermeister gemeinsam mit dem Unternehmerverband, der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, den Wirtschaftsjunioren Duisburg e. V., dem Deutschen Gewerkschaftsbund Niederrhein, der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit ein Bündnis für Familie in Duisburg begründet. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Stifter, wird die Einsendungen wieder nach Kriterien wie Wirksamkeit, Kreativität und Inanspruchnahme beurteilen. Einsendeschluss ist 21. August 2015.

Weitere Informationen zum Preis „Familienfreundliches Unternehmen 2015“ erhalten Interessierte unter www.duisburg.de/familienfreundlichesunternehmen
Ansprechpartner sind:

Matthias Heidmeier, Unternehmerverband, Telefon: 0203 99367-205
Sabrina Schwoerer, Stadt Duisburg, Telefon: 0203 283-7082

Nadine Deutschmann, IHK, Telefon: 0203 2821-289

Die Sieger des 1. Preises im letzten Jahr: Katrin Große und Ingo Wald (KROHNE Messetechnik GmbH& Co. KG) und Jörg Rasch (Deutag GmbH & Co. KG) (v. l. n. r.) (Foto: Uwe Köppen, Stadt Duisburg)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org