Ermutigend für die Zukunft

Unternehmerverband gratuliert dem Hafen zu seinem 300. Geburtstag

Zum 300. Geburtstag am 16. September würdigt auch der heimische Unternehmerverband die Entwicklung des Duisburger Hafens. „Die Erfolgsgeschichte, auf die wir heute blicken können, war kein Selbstläufer. Sie ist vielmehr das Ergebnis mutiger Weichenstellungen“, erklärt der Sprecher der regionalen Wirtschaft, Heinz Lison.

Ganz entscheidend seien der Hafen und seine heutige Stellung mit dem Namen Erich Staake verbunden, der seit 1998 an der Spitze der Duisburger Hafengesellschaft steht. „Erich Staake hat die Potentiale des Hafens früh erkannt und dafür in der gesamten Welt erfolgreich geworben. Er hat sich international an den Besten orientiert und so den Duisburger Hafen in die Champions League der Logistik-Drehscheiben geführt.“ Viele Mitglieder des Unternehmerverbandes hätten in den vergangenen Jahren von der Entwicklung des Hafens profitiert.

Doch auch die Politik habe den Strukturwandel, den der Hafen heute verkörpert, aktiv unterstützt. „Das frühe und eindeutige Bekenntnis zur weiteren industriellen Entwicklung dieser Flächen hat es dem Hafen ermöglicht, so viele Investitionen anzulocken“, ist Lison überzeugt. Der Hafen hat deswegen nach Auffassung des Unternehmerverbandes eine Vorbildfunktion für das gesamte Ruhrgebiet. „Der Logistik-Sektor und die damit eng verflochtene Industrie schaffen die dringend notwendigen Arbeitsplätze im Revier. Die Politik muss Industrie und Logistik insgesamt mehr Rückenwind geben“, fordert Lison. Die 5.000 entstandenen Arbeitsplätze im Duisburger Hafen seien ein klares Signal und zeigten, was man mit einem klaren Bekenntnis zur Industrie erreichen kann.

Für Duisburg sei der Erfolg des Hafens eine Ermutigung für die Zukunft. „Die Stadt hat allen Grund, mehr Selbstvertrauen an den Tag zu legen. Der Hafen profitiert von der einmaligen strategischen Lage Duisburgs im Herzen Europas. Dieser unschätzbare Standortvorteil und die exzellente Anbindung an große Ballungsräume muss sich die Stadt viel mehr zu nutzen machen“, so Lison in seiner Erklärung abschließend.

Heinz Lison, Sprecher der regionalen Wirtschaft (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org