Business Break in Präsenz mit Flender-CEO Andreas Evertz

Unternehmerverband und Wirtschaftsförderung Bocholt laden zum Unternehmerfrühstück am 23. September 2021 ein

Ein echter „Bokeltsen Jung“ und auch echter „Flenderaner“ ist beim nächsten Bocholter Unternehmerfrühstück am 23. September zu Gast: Andreas Evertz, gebürtiger Bocholter und seit 1. April 2020 Geschäftsführer von Flender. Nach drei virtuellen Auflagen ist das Business Break endlich wieder in Präsenz geplant: 60 Personen sind nach derzeitigem Stand und mit 3G-Nachweis im großen Saal im Hotel Residenz zugelassen. „Alle sehnen sich danach, sich wieder live und in Farbe zu sehen. Das Netzwerken vis-à-vis, das Kennenlernen am Tisch, die ein oder andere Geschäftsanbahnung… das alles war Pandemie-bedingt auf Sparflamme“, sagt Jennifer Middelkamp vom Unternehmerverband; dieser richtet das Business Break wieder gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Bocholt aus.

Schon bis Ende 2007 war der 52-jährige Andreas Evertz für den damaligen Flender Konzern u. a. in Bocholt und Tübingen tätig. Nach führenden Stationen als CEO in deutschen und Vorstandsmitglied in einem schwedischen Unternehmen kehrte er nun an seine frühere Wirkungsstätte und zugleich in seine Heimat zurück. In seinem Vortrag zeigt Evertz, wie Flender zu einem globalen Marktführer in der Antriebstechnik geworden ist und welche ambitionierten Ziele sich das Unternehmen für die nächsten Jahre gesteckt hat. Eines davon ist ein klarer Fokus auf Innovationen, Digitalisierung und Automatisierung, für den es hoch qualifizierter Mitarbeiter bedarf – eine Herausforderung nicht nur, aber auch am Standort Bocholt. Evertz wird auf Flenders Strategie in diesem Bereich eingehen, ebenso wie auf die unternehmerische Verantwortung bei den Themen Nachhaltigkeit und sozialem Engagement.

Flender ist ein führender internationaler Hersteller von mechanischen und elektrischen Antriebssystemen mit Hauptsitz in Bocholt: Entwickelt und hergestellt werden Getriebe, Generatoren, Kupplungen und dazugehörige Services mit dem Fokus auf Schlüsselindustrien wie der Windenergie, Zement, Bergbau, Öl und Gas, Energieerzeugung, Wasser und Abwasser, Marine, Krane und Fördertechnik. In 33 Ländern beschäftigt Flender ca. 8.600 Mitarbeiter.

Das Bocholter Unternehmerfrühstück findet am Donnerstag, 23. September 2021, von 7:30 bis 9:15 Uhr statt; der Vortrag beginnt um 8:15 Uhr. Der Kostenbeitrag inkl. Büfett beträgt pro Person 18,- Euro. Anmeldungen bis Sonntag, 19. September 2021 unter: www.unternehmerverband.org/boh-businessbreak

Alle Teilnehmer erhalten nach Anmeldeschluss eine finale Teilnahme-Bestätigung, die erst unter Berücksichtigung der ab 18. September 2021 gültigen NRW-Corona-Schutzverordnung erfolgen kann. Alle Teilnehmer müssen gemäß der 3G-Regel einen Nachweis erbringen sowie das Beherbergungshygienekonzept vor Ort beachten.

Andreas Evertz, CEO der Flender GmbH (Foto: Flender)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Raphaela Joy Heuthe

Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:heuthe(at)unternehmerverband(dot)org