Armin Laschet zu Gast beim Unternehmerverband

Der NRW-Oppositionsführer und Merkel-Vize kommt zum Unternehmertag am 1. Dezember

Nachdem bereits Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zu Gast beim heimischen Unternehmerverband war, kommt nun ihr Gegenspieler, der Chef der CDU Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet. Der große Unternehmertag des Verbandes am 1. Dezember wird mit dem CDU-Politiker einen Blick auf die Zukunft des Standorts NRW werfen. Die regionale Wirtschaft ist aktuell wegen des wirtschaftlichen Rückstands Nordrhein-Westfalens gegenüber anderen Bundesländern in Sorge. So betrug das Wachstum im ersten Halbjahr 2014 in NRW nur 1,0 Prozent. Bundesweit hingegen lag das Wirtschaftswachstum bei 1,7 Prozent. „Hinter den Zahlen steht eine einfache Botschaft: Hier werden weniger Arbeitsplätze geschaffen als anderswo“, unterstreicht der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz.

„Wir erwarten von der nordrhein-westfälischen Politik Antworten auf die Investitionsschwäche an unseren Standorten. In der Düsseldorfer Landespolitik müssen die Weichen auf Wachstum und Beschäftigung gestellt werden“, fordert Schmitz. Die regionale Unternehmerschaft macht keinen Hehl daraus, dass sie mit den aktuellen Entscheidungen der Landesregierung mehr als unglücklich ist. Statt Wachstumsimpulse zu setzen, würden immer neue Regulierungen beschlossen, die die unternehmerische Freiheit einengen. Die Schuldenpolitik des Landes hemme zudem deutlich die Bereitschaft der Wirtschaft, im Land zu investieren.

Von CDU-Politiker Laschet wollen die Unternehmer nun wissen, wie die NRW-Opposition die wirtschaftspolitischen Weichen im Land stellen würde. Armin Laschet, der auch Stellvertreter von Angela Merkel als Vizechef der Bundes-CDU ist, wird auf dem Unternehmertag reden und anschließend für eine Diskussion zur Verfügung stehen. Eingangs wird der Vorstandsvorsitzende des Unternehmerverbandes, der Emmericher Unternehmer Wim Abbing, den Unternehmertag eröffnen und die wichtigsten Erwartungen der regionalen Wirtschaft an die Landespolitik deutlich machen.

Zum Unternehmertag treffen sich die rund 700 Mitgliedsunternehmen des Unternehmerverbandes zweimal im Jahr. Unter den Gästen sind vor allem Unternehmer aus Mülheim, Oberhausen, Duisburg, aus dem Kreis Wesel, aus Bocholt und Emmerich. Die Veranstaltung, die im Duisburger HAUS DER UNTERNEHMER stattfindet, ist der Höhepunkt des verbandlichen Lebens der Arbeitgeberorganisation. In der Vergangenheit waren neben Armin Laschet und Hannelore Kraft unter anderem der damalige Vizekanzler Philipp Rösler, NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann und der ehemalige Kanzleramtsminister Bodo Hombach zu Gast.

Die Unternehmerverbandsgruppe mit ihren sechs Einzelverbänden und ihren rund 700 Mitgliedsunternehmen gehört zu den größten Arbeitgeberverbänden Nordrhein-Westfalens. Mit Sitz in Duisburg reicht ihr angestammtes Verbreitungsgebiet vom westlichen Ruhrgebiet (Duisburg, Mülheim, Oberhausen) über den Kreis Wesel bis an die niederländische Grenze (Kreis Kleve) und ins Münsterland (Kreis Borken).

Armin Laschet, Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen (Foto: CDU Nordrhein-Westfalen)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org