Die Rolle einer Führungskraft

Datum:  - 
Seminar-Nummer: P802024
Ort:HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7, 47249 Duisburg
Preis: 540,-/450,-*
Zielgruppe: Führungskräfte, die seit kurzem die Aufgabe übernommen haben.
Anmelden

Selbstverständnis, Aufgaben, Kommunikation

Wenn Sie erstmalig ein eigenes Team übernehmen oder dies noch nicht so lange leiten, ist das in der Regel ein Anlass zur Freude. Doch im Alltag gilt es, sich erst einmal in der Rolle zurecht zu finden. Waren Sie bisher vor allem Fachmann auf Ihrem Gebiet, so beinhaltet Ihre neue Rolle nun nicht mehr allein die Bearbeitung Ihres bisherigen Aufgabengebiets, sondern die Koordination und Motivation einer ganzen Gruppe.

Daraus entsteht eine Reihe von bisher unbekannten Fragen: Worum muss man sich zuerst kümmern? Worauf kommt es bei der Kommunikation mit dem Team an? Wie verhalte ich mich, wenn das Team aus meinen ehemaligen Kollegen besteht? Gerade die ersten Wochen sind sehr wichtig, da in dieser Zeit die Weichen gestellt werden für das Gelingen der Führungsaufgabe. Es gilt die Menschen zu überzeugen, zu begeistern und für das gemeinsame Ziel „ins Boot zu holen“. Dies wird nachhaltig nur gelingen, wenn ich erkenne, was meine Mitarbeiter „auf der Hinterbühne“ antreibt.

Keine leichte Aufgabe. Schon gar nicht für einen Teamleiter, der in seiner Rolle als Vorgesetzter am Anfang steht und sich erst noch entwickeln muss. Er braucht Orientierung, Unterstützung und Bestärkung dort, wo er auf dem richtigen Weg ist.

  • Plötzlich „Chef“ – die neue Rolle: Selbstverständnis, Prioritäten, Herausforderungen und ggf. Umgang mit den alten Kollegen
  • Schärfung der Eigenwahrnehmung für ein selbstreflektierendes Führungsverhalten
  • Wahrnehmen, Verstehen und Nutzung sprachlicher und körpersprachlicher Signale für eine aktive, Ziel führende Kommunikation
  • Das magische Dreieck der Führung
  • Akzeptanz als Vorgesetzter – Tipps und Tricks aus der betrieblichen Praxis
  • Praxiserprobte Kommunikationstechniken für mehr Sicherheit im Gespräch

Was Sie mitnehmen können:

  • Sie lernen die Motivationsmuster zu erkennen, die das Verhalten von Mitarbeitern „auf der Hinterbühne“ lenken
  • Sie entwickeln eine eigene, individuelle Führungsstrategie
  • Sie schärfen Ihre Fähigkeit zur mehrdimensionalen Wahrnehmung
  • Sie gewinnen Erkenntnisse über Ihr eigenes Führungsprofil

Referenten

Bärbel Schüer

Partnerin, UPB Schüer & Düsterwald PartG

Bärbel Schüer studierte Betriebswirtschaftslehre und hat langjährige Erfahrung als Managerin im Personalbereich namhafter Unternehmen aus verschiedenen Branchen. In ihrem Unternehmen ist sie verantwortlich für die Bereiche Akademie und HR-Services.

Anmelden