„Die Industrie ist die Basis für eine gute Zukunft des Reviers“

Unternehmerverband ruft zur Woche der Industrie zu mehr Unterstützung für diesen bedeutenden Wirtschaftszweig auf

Anlässlich der bundesweiten und erstmals stattfindenden Woche der Industrie vom 17.09. bis zum 25.09.2016 ruft der hiesige Unternehmerverband dazu auf, den Industriebetrieben am Standort Ruhrgebiet wieder mehr Rückenwind zu geben. „Natürlich hat das Ruhrgebiet in den letzten Jahrzehnten Industriearbeitsplätze verloren. Das heißt aber nicht, dass die Industrie entbehrlich wäre. Im Gegenteil: Die Industrie ist die Basis für eine gute Zukunft des Reviers“, erklärt Heinz Lison, Sprecher der regionalen Wirtschaft des Unternehmerverbandes.

Mit der alten Montanindustrie habe die moderne Industrie längst nicht mehr viel zu tun. „Die modernen Industriebetriebe in unserer Region schaffen mit Hightech die Arbeitsplätze der Zukunft“, so Lison. Lison nennt beispielhaft den Anlagen- und Apparatebau, aber auch hochspezialisierte Zulieferer der Automobil- und Energieindustrie. Große Wachstumschancen für die Zukunft der Revier-Industrie biete zudem die Digitalisierung, vor allem die enge Verzahnung der hiesigen Industrie mit der attraktiven Forschungslandschaft im Ruhrgebiet.

Die Woche der Industrie sei gerade für das Ruhrgebiet eine gute Gelegenheit, sich über die Bedeutung des Wirtschaftszweigs zu vergewissern. Über eine halbe Million Arbeitsplätze hingen im Ruhrgebiet unmittelbar an der Industrie. Indirekt kämen noch einmal zehntausende Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich hinzu. „Es ist ein Fehler, zu glauben, man könne im Revier allein mit Dienstleistung und Tourismus punkten“, mahnt Lison. Die überall sichtbare Industriekultur habe deswegen auch ihre Schattenseite. „Man muss schon darauf hinweisen: Das Ruhrgebiet ist kein Industrie-Museum, sondern ein sehr lebendiger Industrie-Standort“, meint Lison. Politik und Gesellschaft müssten sich insgesamt stärker zu Industrie bekennen. Das Ruhrgebiet brauche ein industriefreundliches Klima, fordert der Unternehmerverband zum Beispiel wegen des Mangels an Industrieflächen und zu hohen Steuern und Abgaben für die Betriebe.

Der Unternehmerverband unterstützt die Woche der Industrie und will in dieser Zeit vor allem auf die Zukunftsfähigkeit des Sektors hinweisen. Die Woche der Industrie vom 17. bis zum 25. September soll Leistungsfähigkeit der Industrie sowie die Berufschancen der Branche aufzeigen. Bundesweit sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. Getragen wird die Aktion vom Bündnis „Zukunft der Industrie“, das Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften gemeinsam auf den Weg gebracht haben. Mehr Informationen zur Woche der Industrie unter https://www.ihre-industrie.de/

Heinz Lison, Sprecher der regionalen Wirtschaft des Unternehmerverbandes (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Raphaela Joy Heuthe

Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:heuthe(at)unternehmerverband(dot)org