Arbeiten wie die Ingenieure von morgen

Lehrer des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft drückten die Schulbank

Lehrer auf die Schulbank! Beim Arbeitskreis Schule/Wirtschaft lautete in dieser Woche im Euregio-Gymnasium in Bocholt die Aufgabe: Konstruiere, baue und programmiere einen Roboter aus Bausteinen so, dass er auf einer vorgegebenen Strecke fährt und dabei Hindernisse erkennt. Möglich macht diese spielerische Herangehensweise an Technik die Lernmethode „Lego Mindstorms”, bei der die bunten Bausteine aus dem Kinder- sinnvoll im Klassenzimmer eingesetzt werden. Zum Kennenlernen dieses Unterrichtskonzeptes hatte der Unternehmer-verband Pädagogen dieser Stadt zur Fortbildungstour eingeladen. Solche Treffen sowie Betriebs-erkundungen finden regelmäßig im Rahmen des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft Bocholt statt.

Mit Feuereifer nahmen die 15 Teilnehmer die Aufgabe unter Anleitung des Lego-Referenten Marius Galuschka in Angriff: Als Teams erhielten sie Koffer mit Bausteinen, Servo-Motoren und verschiedenste Sensoren, etwa einer Lichtschranke. Diese mussten sie nach einem Bauplan zusammenbauen und mit einer vereinfachten PC-Bildprogrammierung so steuern, damit der Roboter einen bestimmten Parcours fährt und dabei nicht an der Tischkante abstürzt. „Lebhaft und spielerisch ist diese Vorgehensweise, um Schülern Technik spannend zu vermitteln“, zeigte sich Elisabeth Schulte vom Unternehmerverband sehr angetan von der Lernmethode. Die Lehrer ebenso, denn der Roboter erzeugt Messwerte, die – passend zu Unterrichtsfächern wie Mathe oder Physik – weiterverfolgt werden können, indem sie integral oder differential berechnet werden.

 

Der Arbeitskreis Schule/Wirtschaft Bocholt existiert seit über 45 Jahren. Lehrer werden vom Unternehmerverband dabei u. a. in hiesige Firmen eingeladen, um sich über die Anforderungen der Unternehmen an den Nachwuchs und über Berufsfelder zu informieren sowie persönliche Kontakte zu Personalverantwortlichen zu knüpfen. Mit relativ wenig Aufwand gewinnen die Pädagogen so vor Ort praxisnahe Einblicke in die Welt der Wirtschaft und die Chancen, die sich für ihre Schüler eröffnen. Weitere Infos unter www.unternehmerverband.org

Mit Feuereifer konstruierten, bauten und programmierten die 15 Teilnehmer des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft Bocholt einen Roboter. Anhand des Lego-Lernkonzeptes können sich Schüler spielerisch und aktiv den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik nähern. (Foto: Unternehmerverband)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org