Realschüler lernen Berufswelt kennen

Gemeinsame Projektwoche von Unternehmerverband und Arbeitsagentur an Konrad-Duden-Realschule in Wesel

Blackout beim Vorstellungsgespräch oder fehlende Unterlagen in der Bewerbungsmappe – um die schlimmsten Fehler bei der Bewerbung zu vermeiden und erfolgreich einen Ausbildungsplatz zu bekommen, erhalten die Neuntklässler der Konrad-Duden-Realschule in Wesel ein intensives und individuelles Coaching. Im Rahmen einer viertägigen Projektwoche stehen Workshops auf dem Stundenplan, etwa zu den Themen Bewerbungstraining, schriftlicher Einstellungstest, persönliche Präsentation, Benimm-Schule sowie ein Selbsttest zur Teamrolle. Möglich macht dies das wirtschaftsbezogene Schulprojekt „Vertiefte Berufsorientierung“, das der Unternehmerverband gemeinsam mit der Agentur für Arbeit durchführt.

Das Besondere an der Projektwoche ist auch, dass einen Tag lang Personalleiter, Ausbilder und weitere Mitarbeiter hiesiger Unternehmen in die Schule kommen und den Schülern ihre Ausbildungsberufe vorstellen. Dabei stehen sie für alle Fragen rund um das Thema Bewerbung zur Verfügung. „Wann haben die jungen Leute schon mal die Möglichkeit, einen Personalchef zu ‚löchern’, was ihre Bewerbung besonders interessant machen könnte, damit sie aus der Masse heraussticht“, hebt Daniela Koch, die Projektleiterin vom Unternehmerverband, hervor. In Zeiten des vielzitierten Fachkräftebedarfs fällt es den Unternehmen immer schwerer, Bewerber vor allem für die technischen Berufe zu finden. Deshalb macht der Unternehmerverband das Fachkräfte-Thema zum Schwerpunkt-Thema: „Wir bringen Schüler mit Unternehmern zusammen und begegnen so dem Problem ganz praktisch“, fügt Koch hinzu.

Mit von der Partie sind folgende Weseler Unternehmen: Die ALDI GmbH & Co. KG, die zum Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel ausbildet, das Bildungszentrum Niederrhein Wesel für Gesundheits- und Sozialberufe mit seinen Ausbildungsangeboten im Gesundheitswesen, die BYK-Chemie GmbH die zum Lacklaborant, Chemielaborant und Chemikant ausbildet, die Verbands-Sparkasse Wesel, die u.a. Bankkaufleute und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen ausbildet, die Firma 1-2-3 Azubi-fit mit ihren Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk, das Hotel Haus Duden, welches im Hotel- und Gaststättengewerbe ausbildet sowie die Firma Bau- und Möbeltischlerei Biesemann, die die Ausbildung zum Tischler anbietet.

„Eine hervorragende Gelegenheit, um mit Insidern ins Gespräch zu kommen“, so Dr. Peter Glück, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel. „Das ist genau das, was wir mit der vertieften Berufsorientierung beabsichtigen. Je früher sich die Mädchen und Jungen über ihren weiteren Berufsweg informieren, desto besser können sie ihn planen und gestalten.“

Die Konrad-Duden-Realschule möchte mit den vier Projekttagen „Ausbildung + Bewerbung“ bei ihren Neuntklässlern die Unsicherheit vor dem neuen Lebensabschnitt nach dem Verlassen der Schule abbauen. „Mit der Vorstellung der verschiedensten Berufsfelder durch die ortsansässigen Betriebe zeigen wir unseren Schülern vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten auf“, so Ulrike Moll, Lehrerin an der Realschule und Koordinatorin für Studien- und Berufsorientierung. „Das Training von Bewerbungstechniken, Gesprächsführung, Benehmen bei Vorstellungsgesprächen und Umgang mit Testverfahren gibt unseren Schülern zudem neben den rein schulischen Grundlagen noch eine zusätzliche praktische Qualifikation mit auf den Weg“, ergänzt Moll. Sie hofft, dass ihre Schützlinge dadurch auf dem Ausbildungsmarkt bessere Einstiegschancen haben.

An insgesamt sieben Schulen im Kreis Wesel werden mit Unterstützung der Agentur für Arbeit wirtschaftsbezogene Schulprojekte durchgeführt, um Schüler auf den Beruf vorzubereiten. Im vergangenen Jahr haben allein 1750 Schüler hieran teilgenommen und Erfahrungen für eine Zukunft als „Fachkraft“ gesammelt. Weitere Informationen zu den Schulprojekten bei Daniela Koch, Telefon: 0203 99367-230, E-Mail: koch(at)unternehmerverband(dot)org

Bei der gemeinsamen Projektwoche von Unternehmerverband und Arbeitsagentur lernen die Schüler, wie man sich korrekt um einen Ausbildungsplatz bewirbt. Hier: Das Bewerbungsanschreiben am PC formulieren

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Raphaela Joy Heuthe

Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:heuthe(at)unternehmerverband(dot)org