EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit bereitet Sorgen

Unternehmerverband lädt zur Info-Veranstaltung

Die Erweiterung der „EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit“ löst bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern Sorgen aus: Am 1. Mai 2011 erhalten Arbeitnehmer aus allen EU-Staaten ungehinderten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. An diesem Tag enden auch in Deutschland alle Übergangsregelungen und Schutzklauseln zur Arbeitnehmerfreizügigkeit. „Viele unserer Mitgliedsunternehmen sehen der Entwicklung ab Mai 2011 mit gewisser Sorge entgegen, da unklar ist, welche Arbeitnehmer sich auf den deutschen Markt drängen werden“, sagt Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Überschwemmen in einigen Monaten zahllose Arbeitskräfte zu Dumpinglöhnen den deutschen Arbeitsmarkt? Wird das Ringen um Aufträge noch schwieriger, weil Wettbewerber künftig mit deutlich niedrigeren Lohnkosten kalkulieren? Auf diese und weitere Fragen gibt der Unternehmerverband bei einer Informationsveranstaltung Antworten. Im Rahmen der Reihe „Zukunft: Unternehmen“ lädt der Arbeitgeberverband ein für Montag, 30. August 2010, von 15 bis ca. 17:30 Uhr, in das HAUS DER UNTERNEHMER, Düsseldorfer Landstraße 7 in 47249 Duisburg. Referieren wird Inge Kloepfer. Die Diplom-Volkswirtin, Sinologin und Wirtschaftsredakteurin berichtet seit vielen Jahren aus Berlin für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und wurde u.a. als „Wirtschaftsjournalistin des Jahres“ ausgezeichnet. Mit dem Thema EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit hat sie sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln beschäftigt, zuletzt mit einer Reportage in der FAZ: „Mindestlohn: Mit 8,50 Euro gegen Osteuropa“.

Die Informationsveranstaltung ist für Mitglieder des Unternehmerverbandes – das sind rund 700 Firmen bundesweit aber mit Schwerpunkt an Rhein und Ruhr, am Niederrhein und im Westmünsterland – kostenlos. Anmeldung bei Ute Remmel, Tel: 0203 99367-103, E-Mail: remmel(at)unternehmerverband(dot)org

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org