US-Botschafter: Deutsche sollten TTIP-Chance ergreifen

Unternehmerverband gibt neue Ausgabe der Zeitung [unternehmen!] heraus / Exklusiv-Interview mit dem US-Botschafter / Ischinger und Bsirske als Redner

Die neue Ausgabe der Zeitung [unternehmen!] ist erschienen und liefert druckfrisch ein Exklusiv-Interview mit dem US-Botschafter in Deutschland, John B. Emerson. Wie auch bei seinem Besuch im HAUS DER UNTERNEHMER vor wenigen Wochen unterstreicht Emerson die herausragende Bedeutung der deutsch-amerikanischen Partnerschaft. Er stellt sich jedoch auch offensiv den Problemen der bilateralen Beziehungen in der jüngeren Vergangenheit: „Wenn die NSA-Affäre das Vertrauen der Menschen in die Vereinigten Staaten beschädigt hat, ist es eine meiner wichtigsten Aufgaben, dieses Vertrauen wiederherzustellen.“

Auch wirbt der US-Botschafter im Exklusiv-Interview für das Freihandelsabkommen TTIP: „Gemeinsam machen die Vereinigten Staaten und Deutschland den größten Export- und Investitionsmarkt der Welt aus.“ Deshalb überrasche es ihn, dass es ausgerechnet im Exportland Deutschland einen größeren Widerstand gegen TTIP gibt als in jedem anderen EU-Land. „Ich denke, dass TTIP zu einem Symbol oder zu einem Angriffspunkt für diejenigen geworden ist, die Angst vor der Globalisierung im Allgemeinen haben.“ Aber TTIP biete ja eben die Chance, die Auswirkungen der Globalisierung positiv zu gestalten und zu nutzen. Die Deutschen sollten diese Chance entschlossen ergreifen. 

Ebenso international geprägt war ein weiteres Top-Thema der aktuellen Ausgabe: Der große Unternehmertag mit Wolfgang Ischinger, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz. In einer beeindruckenden Rede zeichnete Ischinger ein skeptisches Bild der internationalen Lage. „Einiges ist aus den Fugen geraten“, so der Diplomat bei seinem Auftritt. Als weitere Großveranstaltung des Unternehmerverbandes wird über den 2. Kirchlichen Dienstgebertag berichtet, bei dem ver.di-Chef Frank Bsirske sprach. Das kirchliche Arbeitsrecht steht vor tiefgreifenden Veränderungen. Über Wege in die gemeinsame Zukunft diskutierte der Gewerkschaftsführer kontrovers mit kirchlichen Dienstgebern, auch darüber berichtet [unternehmen!].

 In der Verbandszeitung finden sich wie immer auch Reportagen und Berichte über Mitgliedsunternehmen des Unternehmerverbandes. In Porträts werden dieses Mal das Mülheimer Unternehmen ton:media, der Hamminkelner Tierfutterhersteller Dr. Clauder und die Dinslakener SERVICO AG vorgestellt. Berichtenswerte Neuigkeiten und regionale Aktivitäten aus dem Unternehmerverband sind der ausgerufene Wettbewerb für die familienfreundlichen Unternehmen in Duisburg und der beendete Wettbewerb „Schüler macht MI(N)T!“. Neben der viel gelesenen Rubrik „Arbeits- und Sozialrecht“ stellt die HAUS DER UNTERNEHMER GmbH ihr aktuelles Seminarprogramm, u. a. die Sommerakademie, vor.

Die Zeitung [unternehmen!] richtet sich an die Mitgliedsunternehmen des Verbandes, aber auch an Meinungsführer in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org