Neueste Rechtsprechung zur Arbeitszeit

Richter referiert bei einem Seminar im HAUS DER UNTERNEHMER

Unternehmen, die neue Formen variabler Arbeitszeitmodelle einsetzen, müssen Vorgaben der Gesetze und der Rechtsprechung beachten. So sind etwa weitverbreitete Klauseln zur Pauschalabgeltung von Überstunden nach neuesten Urteilen des Bundesarbeitsgerichts unwirksam und bedürfen einer Überarbeitung. Andererseits ist nach dieser Rechtsprechung nicht jede Tätigkeit vergütungspflichtig. Diese und weitere aktuelle Fragen zur Arbeitszeit werden bei einem Seminar im HAUS DER UNTERNEHMER behandelt. Es geht um die Themen: Arbeitszeitgesetz, AGB-Vertragskontrolle, Überstundenpauschalierungen, Überstundenprozess, mobile Erreichbarkeit und Arbeitszeit, Einbeziehung des Betriebsrates sowie Voraussetzungen für Abmahnungen und Kündigungen bei Arbeitszeitverstößen, wie z. B. dem Missbrauch der Zeiterfassungsanlage. Referent ist Rechtsanwalt David Hagen, Richter am Arbeitsgericht Duisburg.

Das kostenpflichtige Seminar „Arbeitszeit und Recht“ findet am Dienstag, 23. April 2013, von 14 bis 17 Uhr im HAUS DER UNTERNEHMER in Duisburg statt. Weitere Infos unter www.haus-der-unternehmer.de; Anmeldung bei Heike Schulte ter Hardt, Tel. 0203 6082-204.

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org