Mit klarem Kopf Arbeitsunfälle vermeiden

Unternehmerverband unterstützt Präventionskampagne „Aktionswoche Alkohol“

Die fünfte Jahreszeit ist soeben zu Ende gegangen – sie blieb möglicherweise für manchen Arbeitnehmer nicht ohne Folgen: „Wer bei der Arbeit Alkohol trinkt oder noch mit Restalkohol im Blut die Arbeit antritt, hat ein deutlich höheres Risiko zu verunglücken. Passiert dann ein Unfall, entfällt nicht selten sogar der Versicherungsschutz“, warnt Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes.

Dass Alkohol am Arbeitsplatz keineswegs eine Randerscheinung ist, belegen Zahlen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Mindestens 20 Prozent aller Arbeitsunfälle geschehen unter Alkoholeinfluss. „Arbeitnehmer haben die Pflicht, ihre Arbeitsfähigkeit nicht durch Alkoholgenuss zu beeinträchtigen. Erscheinen sie alkoholisiert am Arbeitsplatz ist das eine Pflichtverletzung, die zur Abmahnung und Kündigung führen kann“, erläutert Schmitz. Anders sehe dies bei nachweislich alkoholkranken Mitarbeitern aus, bei denen andere Maßnahmen ergriffen werden müssten. Wolfgang Schmitz ist Rechtsanwalt und berät – wie die anderen acht Juristen beim Arbeitgeberverband – die hiesigen Unternehmen, insbesondere die Personalleiter, bei solchen arbeitsrechtlichen Fragen.

„Arbeitnehmer mit einer Suchtproblematik fehlen deutlich häufiger als die Gesamtbelegschaft – was wirtschaftliche Einbußen und deutliche Mehrarbeit für Kollegen bedeutet“, gibt Schmitz zu bedenken. Durch Arbeitsausfälle, Frühberentung oder Rehabilitationen entstehen der Volkswirtschaft enorme Kosten. „Hinzu kommen die hohen Kosten für alkoholbedingte Unfälle, die unsere Gesundheitssystem belasten, sowie die vielfältigen Probleme bei Arbeitssicherheit, Betriebsklima und Arbeitsqualität“, fügt Schmitz hinzu.

Um „Alkohol und andere Suchtmittel am Arbeitsplatz“ geht es beim nächsten Arbeitskreis Personal, den der Unternehmerverband am 4. April exklusiv für seine Mitglieder veranstaltet. Zudem unterstützt der Unternehmerverband die Präventionskampagne „Aktionswoche Alkohol“, die vom 18. bis zum 26. Mai zum siebten Mal stattfindet. Weitere Informationen zur Kampagne auf: www.aktionswoche-alkohol.de

Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes

Ansprechpartner

Christian Kleff

Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org