MINT-Berufe live erleben

„Duales Orientierungspraktikum Technik“ in neunter Auflage / Firmen aus Bocholt und Umgebung stellen technische Berufe vor / Schüler können sich bis zum 31. Oktober bewerben

„MINT“ ist in aller Munde – nicht als Bonbon, sondern als Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. In diesen Disziplinen ist der Fachkräftemangel besonders groß; beste Chancen also für Schüler, hier einen zukunftssicheren Job zu finden. Um MINT-Berufe an sich kennenzulernen wie auch den Weg – Ausbildung, Studium oder beides kombiniert – dorthin, bietet der Unternehmerverband gemeinsam mit der Westfälischen Hochschule nun wieder das Duale Orientierungspraktikum Technik, kurz DOP, an.

„So mancher Schüler hat nach dem DOP bei der Praktikumsfirma als Dual-Studierender angefangen. Aber auch das ‚Weitersagen‘ der guten Erfahrungen führt dazu, dass technische Berufe mehr ins Blickfeld der hiesigen Jugendlichen geraten“, betont Jürgen Paschold vom Unternehmerverband, der das Praktikum organisiert. 172 Schüler haben in den bislang acht Jahren das besondere Praktikum durchlaufen und dabei auch engen Kontakt zu den hiesigen produzierenden Betrieben geknüpft, die dem Nachwuchs beste Perspektiven bieten.

Bis zum 31. Oktober 2019 können sich Oberstufenschüler aus Bocholt und Umgebung für die mehr als 20 Plätze der neunten Auflage dieser ganz besonderen Berufsorientierung bewerben. Angesprochen sind Schüler der Jahrgangsstufen Q1 / Q2 (11 und 12) mit technischem Berufswunsch; Partnerschulen sind die vier Bocholter Gymnasien sowie die Berufskollegs in Bocholt und Borken. Das Duale Orientierungspraktikum läuft rund um den Halbjahreswechsel: Innerhalb der Winterferien findet vom 2. bis 8. Januar 2020 die studienpraktische Woche in der Westfälischen Hochschule (WH) statt. Hier werden die jungen Leute von Studierenden und Professoren gezielt an technische Projekte, praktische Arbeiten, Labor, Grundlagenversuche herangeführt und besuchen auch Vorlesungen.

Betriebsluft schnuppern die Schüler dann vom 27. bis 31. Januar 2020 – in dieser Woche, in der sie von der Schule freigestellt werden, lernen sie technische Berufsfelder, Produkte und Fertigungsprozesse sowie die Informationsverarbeitung kennen. Dazu schauen sie Ingenieuren und IT-Fachkräften über die Schulter oder begleiten Kollegen mit technischen Berufsschwerpunkten. Auch mit den Auszubildenden kommen sie in der Produktion ins Gespräch. „Die Chance ist nahezu einmalig, schon während der Schulzeit sowohl das Studenten- als auch das Berufsleben kennen zu lernen“, motiviert Jürgen Paschold die Jugendlichen, sich nach Rücksprache mit ihren Lehrern jetzt für die begehrten Plätze zu bewerben.

Infos und Bewerbungsunterlagen: www.duales-orientierungspraktikum.de oder in unserem neu aufgelegten Flyer.

Kontakt: Jürgen Paschold, Telefon: 02871 23698-11, paschold(at)unternehmerverband(dot)org

Unternehmen 2020

Diese Unternehmen machen bislang beim DOP 2020 mit; weitere können sich gerne noch anmelden: Aus Borken die Firmen Fooke und Vesuvius und aus Bocholt die Firmen antony Systemhaus, Benning, Flender, Gigaset, Hübers, Lück, Olbrich, Pergan, Pieron, Spaleck und Spaleck Oberflächentechnik.

Technische Berufe sind auch etwas für Frauen, das unterstrichen beim DOP in diesem Jahr (von links) Olbrich-Ausbildungsleiterin Annette Wilms, die duale Orientierungspraktikantin Birte Mönnig vom St.-Georg Gymnasium und die dual Studierende Frederike Schlütter. Für die neunte Auflage Anfang 2020 können sich Oberstufenschülerinnen und -schüler nach Rücksprache mit ihren Lehrern jetzt bewerben.

Ansprechpartner

Christian Kleff

Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org