Mehr als nur Denkanstöße

Unternehmerfrühstück feierte zehnjähriges Bestehen – Veranstalter sind Unternehmerverband und Wirtschaftsförderung

Die Industriegeschichte Bocholts, schnelle Datenleitungen, die Zukunft des Regionalfernsehens und aktuelle Entwicklungen in der Automobilindustrie – vor teilweise über 100 Gästen wurden beim Unternehmerfrühstück in Bocholt schon viele Themen besprochen. Die Erfolgsveranstaltung feierte in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. „Ziel war damals wie heute der informelle, individuelle und persönliche Austausch“, resümiert Jürgen Paschold vom Unternehmerverband, der das sogenannte „Business Break“ gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung veranstaltet. Zum Austausch haben die Gäste beim Frühstück Gelegenheit. „Durch persönliche Gespräche in lockerer Atmosphäre entstehen oft fruchtbare Geschäftskontakte – manchmal auch Freundschaften“, freut sich Paschold. Fester Bestandteil der Veranstaltung sind außerdem die Kurzvorträge.

Nach ersten Gesprächen mit der Wirtschaftsförderung, Unternehmen und dem Unternehmerverband über das neue Format im Jahr 2004, fand die Auftaktveranstaltung des Business Breaks im Februar 2005 im Textilmuseum in Bocholt statt. Gut 30 Gäste waren der Einladung gefolgt. Neben einem Vortrag über die Industriegeschichte Bocholts gab es damals auch den Antrittsbesuch von Bürgermeister Peter Nebelo. Schnell sprach sich das neue Format herum und aufgrund der großen Resonanz wurde das Unternehmerfrühstück ins Hotel Residenz verlegt, wo es bis heute in stilvoller Atmosphäre stattfindet.

Viele lokale Wirtschaftsgrößen sprachen schon vor den anwesenden Unternehmern. Darunter Hartmut Bielefeld (TC Blau-Weiss Bocholt), Jürgen Elmer (BEW), Jörn Hellwig (Blue Wings), Prof. Dr. Bernd Kriegesmann (WH), Werner Borgers (Borgers AG), Ludger Hellmann (Klinikverbund Westmünsterland) oder Klaus Weßing (Gigaset), um nur einige zu nennen. Das Unternehmerfrühstück ist mit durchschnittlich 80 bis 90 Gästen gut besucht. Die Vorträge von Matthias Löhr und Tobias Heidemann, wm.tv GmbH & Co zum Thema „Die Zukunft des Regionalfernsehens am Beispiel des regionalen Senders wm.tv" und Jörn Hellwig über sein Unternehmen, die mittlerweile insolvente Bocholter Fluggesellschaft Blue Wings AG oder Wendelin Knuf und Ludger Dieckhues „Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing in Bocholt: Gemeinsam Zukunft gestalten!“. lockten sogar über 100 Teilnehmer ins Hotel Residenz.

Ähnlich gut besucht war das Business Break am 26. November bei der Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen. Theo Maas von der Siemens AG referierte zum Thema „Quo vadis, Windenergie“ in Bezug auf das Siemens-Werk am Standort Voerde, ehemals Winergy AG. „Die Windenergie wird im Energiemix an Bedeutung gewinnen“, so Maas. Nachgefragt würden in Zukunft immer größere, immer leistungsstärkere Windräder. Erfreulich sei, so Maas in seinem Vortrag, dass heute nahezu jedes dritte Windgetriebe in der Welt ein Winergy-Produkt sei. Aber der Markt sei hart umkämpft.

„Uns ist es wichtig, Denkanstöße zu geben und vor allem zu ermöglichen, dass Unternehmen ihre Erfahrungen untereinander austauschen und voneinander lernen können“, fasste Jürgen Paschold anlässlich des Jubiläums noch einmal die Zielsetzung des Unternehmerfrühstücks zusammen. Es findet vier Mal im Jahr statt. Das nächste Business Break ist für den 25. Februar 2015 geplant.

Hier finden Sie einige Foto-Impressionen.

Organisatoren und Referent der Jubiläumsausgabe: Jürgen Paschold (Unternehmerverband), Theo Maas (Siemens) und Ludger Dieckhues (Wirtschafsförderung Bocholt) (Foto: Sascha Terörde)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org