Jetzt anmelden: „Lange Nacht der Industrie“ am 17. Oktober

3.300 Bürger können kostenlos teilnehmen / zehn hiesige Firmen mit von der Partie

Industrie zum Anfassen – dieses Ziel hat die „Lange Nacht der Industrie“, die am Donnerstag, 17. Oktober 2013, von 17 bis 22.30 Uhr zum dritten Mal an Rhein und Ruhr stattfindet. 68 Unternehmen öffnen ihre Werkstore, von nun an können sich interessierte Bürger anmelden. „3.300 Plätze sind verfügbar, nach der Erfahrung der beiden Vorjahre sind diese schnell weg. Melden Sie sich also schnell an“, rät Michael J. Walter, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des „Zukunft durch Industrie e.V. Die Gesellschaftsinitiative organisiert die Lange Nacht der Industrie, um der Bevölkerung zu zeigen, was hiesige Unternehmen produzieren und warum sie – häufig als Weltmarktführer – so erfolgreich sind.

Dieses Mal beteiligen sich 68 Unternehmen an der Aktion, die auch vom Unternehmerverband unterstützt wird. Zehn seiner Mitgliedsunternehmen aus der hiesigen Region sind mit von der Partie: aus Duisburg DK Recycling und Roheisen GmbH, Grillo-Werke AG und Siemens AG, aus Oberhausen Ed. Fitscher GmbH & Co. KG, aus Mülheim Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH und Siemens AG, aus Krefeld Siempelkamp Nukleartechnik GmbH sowie aus Bocholt bzw. Voerde die Siemens AG. Eine Vielzahl von Bussen wird an diesem Abend auf verschiedenen Routen zu jeweils zwei Unternehmen fahren. Dort können die Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen der Produktion werfen – bei Werksführungen, Vorträgen und Gesprächen mit Unternehmensvertretern. So soll die industrielle Wertschöpfung begreifbarer werden und nicht zuletzt Verständnis für industrielle Anliegen geschaffen werden. „Viele Industrie-Projekte scheitern oft allein daran, dass man übereinander, aber nicht miteinander redet. Hier kann das Projekt helfen“, erläutert der Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz.

Die Teilnahme (ab 14 Jahren) ist kostenlos; Anmeldung online unter: http://www.langenachtderindustrie.de/standorte/rhein-ruhr/anmeldung.html  

Die „Lange Nacht der Industrie“ findet in diesem Jahr u. a. auch wieder beim Duisburger Unternehmen DK Recycling und Roheisen GmbH statt (Foto: Ullrich Sorbe, Duisburg)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org