„Fachkräftesicherung Herausforderung für gesamte Wirtschaft“

Handwerkskammerpräsident referierte in Bocholt / 100 Gäste beim Unternehmerfrühstück

„Die Fachkräftesicherung ist eine Herausforderung für die gesamte Wirtschaft“, stellte Hans Hund, Präsident der Handwerkskammer Münster, im Rahmen des Unternehmerfrühstücks Ende Mai im Hotel Residenz heraus. Rund 100 Unternehmensvertreter folgten der Einladung von Wirtschaftsförderung und Unternehmerverband. „Für mich ist das ein Heimspiel“, begann Hans Hund seinen Vortrag zur gegenwärtigen Situation des Handwerks in der Region. Der Bocholter ist selbst Unternehmer, beschäftigt in Bocholt rund 60 Mitarbeiter in seinem Handwerksbetrieb und ist seit Ende 2014 Präsident der Handwerkskammer Münster.

Ein Blick auf die Situation des Handwerks in Bocholt zeigt, so Hund: „Mit 1.073 Handwerksbetrieben steht Bocholt im Kammerdurchschnitt weit oben. Daher ist das Handwerk prägender Teil der mittelständischen Wirtschaft in Bocholt und der Region und fest verankert in allen wesentlichen Gewerbesparten.“ Insbesondere in Bocholt gebe es zahlreiche kleine und mittlere Betriebe, wobei der Mittelbau mit Unternehmen von 10 bis 20 Mitarbeitern tendenziell abnehme. Vor allem die kleinen Unternehmen bräuchten daher häufig mehr Unterstützung, wie z.B. bei den Themen Digitalisierung oder Breitbandlösungen. Die Kammer verstehe sich dabei als „Sprachrohr“ des Handwerks. Als Beispiele für die Interessenvertretung der Handwerkskammer führte Hans Hund u.a. die Bereitstellung von Gewerbeflächen an, die auf kommunaler Ebene knapp und hart umkämpft seien. „Zu wenig Flächen werden die Wirtschaft schwächen“, warnt er. So sei beispielsweise in Bocholt der tatsächliche Flächenbedarf höher als im Regionalplan dargestellt.

„Bündnis für Ausbildung“ angeregt

Sorge bereitet dem Präsidenten der Handwerkskammer Münster die zukünftige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Die Anzahl der neuen Ausbildungsverträge im Kreis Borken sei deutlich rückläufig – 2014 um ganze sechs Prozent. Auch sei zu spüren, dass bei steigenden Anforderungen in den Ausbildungsberufen die Qualität der Bewerber sinke. „Die Fachkräftesicherung ist eine Herausforderung für die gesamte Wirtschaft“, appellierte er und schlug ein Bündnis für Ausbildung in Bocholt vor. „Lassen Sie uns das zum zentralen stadtpolitischen Thema machen. Wir sagen Ihnen zu, die Handwerkskammer und die Kreishandwerkerschaft sind dabei.“ Ludger Dieckhues, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, begrüßte diesen Vorschlag ausdrücklich und sicherte zu, diesen aufzugreifen und sich mit den Beteiligten zusammen zu setzen. „Das Handwerk muss weiter werben, um Nachwuchs zu bekommen“, ergänzte Hans Hund.

Hans Hund (im Vordergrund) stellte die Arbeit der Handwerkskammer vor und kam danach mit Ludger Dieckhues von der Bocholter Wirtschaftsförderung ins Gespräch. (Foto: WiFö Bocholt)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Sonja Kochem

Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:kochem(at)unternehmerverband(dot)org