„Coronafeste“ Berufsorientierung

Unternehmerverband ruft Betriebe zur Teilnahme auf / Berufe per Video vorstellen

Digitales Lernen ist in der Schule, bedingt durch die Corona-Pandemie, gerade an der Tagesordnung. Ebenso werden virtuelle Formate in der Berufsorientierung wichtiger, da Messen, Praktika und Bewerbungstrainings ausfallen. Deshalb hat auch der Unternehmerverband einen effizienten und „coronafesten“ Baustein für den Übergang von der Schule in den Beruf konzipiert. „Berufsorientierung ist aufgrund der Corona-bedingten Situation nach wie vor schwierig. Dennoch benötigen die Firmen Nachwuchs – wenn nicht dieses Jahr, so doch in einem der kommenden Jahre – allein schon aufgrund der demografischen Entwicklung“, so Elisabeth Schulte, verantwortlich für den Bereich Schule/Wirtschaft beim Unternehmerverband. „Meine berufliche Zukunft in …“ bringt deshalb Firmen und Schüler mithilfe von Kurzvideos und Online-Sprechstunden zusammen.

„Meine berufliche Zukunft in…“ setzt der Unternehmerverband gemeinsam mit Arbeitsagentur, Jobcenter, Einzelhandel, Handwerk, GaLaBAu und der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf (KAoA) in den Städten Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und im Kreis Wesel um. Unternehmen, die sich beteiligen möchten, erstellen ein kurzes Video über die angebotenen Ausbildungsberufe. Dann folgt der zweite Schritt: „Demnächst wird aufgrund der Koordinierung über den Unternehmerverband im Anschluss an das Video ein Auszubildener oder junger Mitarbeiter des Unternehmens vor Ort den Schülern im Rahmen einer halbstündigen Videokonferenz – oder wenn möglich im Rahmen eines Besuches in der Klasse – Fragen beantworten“, ergänzt Schulte. Die konkrete Terminabstimmung hierfür übernimmt ein Lehrer oder Berufsberater. So ist mit relativ wenig Aufwand eine praxisnahe und effiziente Berufsorientierung für die Schüler möglich, die sogar coronafest ist.

Es werden noch weitere Betriebe, Einrichtungen für Behinderte/Senioren oder Krankenhäuser u.a. gesucht, die an „Meine berufliche Zukunft in …“ teilnehmen.

Weitere Informationen: www.unternehmerverband.org/leistungen/schulewirtschaft/

Kontakt und Anmeldung: Elisabeth Schulte, E-Mail: schulte@unternehmerverband.org

Digitale Berufsorientierung: Ein Video bringt Schülerinnen und Schülern beispielsweise technische Ausbildungsplätze bei der BENTELER Gruppe näher (Foto: BENTELER)

Ansprechpartner

Christian Kleff

Geschäftsführer "Wirtschaft für Duisburg" und Leiter Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-225

E-Mail:kleff(at)unternehmerverband(dot)org

Jennifer Middelkamp

Regionalgeschäftsführung Kreise Borken / Kleve und Pressesprecherin

Telefon: 0203 99367-223

E-Mail:middelkamp(at)unternehmerverband(dot)org

Geraldine Klan

Referentin

Telefon: 0203 99367-224

E-Mail:klan(at)unternehmerverband(dot)org

Raphaela Joy Heuthe

Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing

Telefon: 0203 99367-205

E-Mail:heuthe(at)unternehmerverband(dot)org